25.05.13 19:54 Uhr
 541
 

Zürich: Forscher entdeckt Überreste eines 13.000 Jahre alten Waldes

Auf einer Baustelle in Zürich warfen Bauarbeiter einige Baumstümpfe achtlos zum Holzabfall. Jahresringforscher Daniel Nievergelt erkannte, dass es sich um Überreste von Kiefern handelte.

In der ETH-Zürich wurde eine C14-Datierung durchgeführt und es stellte sich heraus, dass das Holz 13.000 Jahre alt ist. Der lehmige Boden hat die Stümpfe über viele Jahre hinweg konserviert.

200 Kiefernstümpfe wurden gefunden und abtransportiert. Der Fund ist bisher einmalig. Das Holz kann nun Aufschlüsse über das Klima in den letzten 13.000 Jahren geben.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Baum, Zürich, Überreste
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2013 22:20 Uhr von ms1889
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
oh... 13000 jahre altes kaminholz...
brennt bestimmt gut...

mit was sich manche menschen beschäftigen und auch noch geld für kriegen...
manoman
Kommentar ansehen
27.05.2013 17:15 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird aber manche gar nicht gefallen die sagen das die erde erst 6.8000 jahre alt ist .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?