25.05.13 18:53 Uhr
 377
 

Massentourismus: Der Mount Everest ist die höchste Müllkippe der Welt (Update)

Rund 60 Jahre ist die Erstbesteigung des 8.848 Meter hohen Mount Everest nun her und so einiges hat sich seitdem verändert. So ist der Berg zu einem regelrechten Massentourismus-Gebiet verkommen.

Seit der Erstbesteigung waren rund 4.000 Menschen auf dem Gipfel, rund ein Drittel erst in den letzten 13 Jahren. Das liegt auch daran, dass eine Reise ins 5.364 Meter Basislager aus Deutschland nur noch rund 1.200 Euro kostet.

Eine negative Seite des Massentourismus ist der Müll. So haben sich inzwischen rund 600 Tonnen auf dem Weg nach oben angesammelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Welt, Update, Mount Everest, Müllkippe
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2013 19:16 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso ist der Abfall aufm Berg? Kann man denn sein Kram nicht wieder mit runter nehmen?
Kommentar ansehen
26.05.2013 07:53 Uhr von FamousK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
oO Das macht dann pro Gipfelstürmer 150 KG Abfall, aber naja, Tourismus ist sowieso pervertiert....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?