25.05.13 14:17 Uhr
 773
 

KZ Mauthausen: Neue Ausstellung zeigt neuen Blick auf die Schrecken der Nazis

Zwei neue Dauerausstellungen und ein Gedenkraum wurden Anfang Mai im KZ Mauthausen eröffnet. In den Ausstellungen mit dem Titel "Der Tatort Mauthausen - eine Spurensuche" werden auch noch Forschungsergebnisse vorgestellt.

Auf österreichischem Boden wurden Massengräber lokalisiert, in denen Tausende jüdische Opfer liegen. 52 Experten konnten mit Hilfe von Zeugenaussagen etwa 81.000 Häftlinge, die in Mauthausen starben, namentlich identifizieren.

In Leuchtschrift sind diese Namen in dem neuen Gedenkraum zu lesen. Dieser befindet sich im damaligen Leichenkeller neben der Gaskammer. Jährlich kommen 200.000 Besucher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, KZ, Nazis, Schrecken, Mauthausen
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2013 15:42 Uhr von z3us-TM
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Hee, es reicht echt.. NT-V N24 usw... ich sehe stundenweise nur S/W

Hey, das is 70 jahre alt..

E S R E I C H T ! ! !

Hitler hier und da .. NS da und hier..

soll wohl wieder so werden könnte man schon den eindruck gewinnen.. mein Opa war echter Nazi, was der wohl dazu sagen würde ?!

axxo, die Römer haben Jesus genagelt !

Rom is heute sehr beliebt bei Touristen und Besuchern...

nicht alles was in unseren geschichtsbüchern steht is auch wahr !!!
Kommentar ansehen
25.05.2013 15:52 Uhr von Justin.tv
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
ich war selber mal in einem kz und habe mir das angeschaut.
erschreckend fand ich, dass wirklich viele juden also ganze schulklassen extra nach deutschland kommen nur um die ehemaligen kz zu besichtigen.
ich würde die komplett abreißen und da einfach einen gedenkstein aufstellen.
Kommentar ansehen
25.05.2013 15:55 Uhr von CrazyWolf1981
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Geschichte ist ja eine Sache, aber es nervt langsam. Wir haben heute genug Probleme über die es sich zu berichten lohnt und wo man etwas gegen machen muss.
Kommentar ansehen
25.05.2013 16:26 Uhr von Gang.de
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN