25.05.13 14:17 Uhr
 777
 

KZ Mauthausen: Neue Ausstellung zeigt neuen Blick auf die Schrecken der Nazis

Zwei neue Dauerausstellungen und ein Gedenkraum wurden Anfang Mai im KZ Mauthausen eröffnet. In den Ausstellungen mit dem Titel "Der Tatort Mauthausen - eine Spurensuche" werden auch noch Forschungsergebnisse vorgestellt.

Auf österreichischem Boden wurden Massengräber lokalisiert, in denen Tausende jüdische Opfer liegen. 52 Experten konnten mit Hilfe von Zeugenaussagen etwa 81.000 Häftlinge, die in Mauthausen starben, namentlich identifizieren.

In Leuchtschrift sind diese Namen in dem neuen Gedenkraum zu lesen. Dieser befindet sich im damaligen Leichenkeller neben der Gaskammer. Jährlich kommen 200.000 Besucher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, KZ, Nazis, Schrecken, Mauthausen
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2013 15:42 Uhr von z3us-TM
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
Hee, es reicht echt.. NT-V N24 usw... ich sehe stundenweise nur S/W

Hey, das is 70 jahre alt..

E S R E I C H T ! ! !

Hitler hier und da .. NS da und hier..

soll wohl wieder so werden könnte man schon den eindruck gewinnen.. mein Opa war echter Nazi, was der wohl dazu sagen würde ?!

axxo, die Römer haben Jesus genagelt !

Rom is heute sehr beliebt bei Touristen und Besuchern...

nicht alles was in unseren geschichtsbüchern steht is auch wahr !!!
Kommentar ansehen
25.05.2013 15:52 Uhr von Justin.tv
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
ich war selber mal in einem kz und habe mir das angeschaut.
erschreckend fand ich, dass wirklich viele juden also ganze schulklassen extra nach deutschland kommen nur um die ehemaligen kz zu besichtigen.
ich würde die komplett abreißen und da einfach einen gedenkstein aufstellen.
Kommentar ansehen
25.05.2013 15:55 Uhr von CrazyWolf1981
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Geschichte ist ja eine Sache, aber es nervt langsam. Wir haben heute genug Probleme über die es sich zu berichten lohnt und wo man etwas gegen machen muss.
Kommentar ansehen
25.05.2013 16:26 Uhr von Gang.de
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@Justin.tv
"Ich würde die komplett abreißen und da einfach einen Gedenkstein aufstellen. "

Man kann die KZ doch nicht einfach abreißen, man brauch doch gegen Deutschland ein Druckmittel und da passt der 2 Weltkrieg gut rein. Wenn die KZ weg sind woran soll man sich den noch Erinnern. Mit den anderen Vorfällen ist es ja auch passiert.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.05.2013 17:05 Uhr von Justin.tv
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Gang.de

Du weißt schon, dass dein Link nur Propaganda ist.

Orientier dich lieber mal an sowas hier:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.05.2013 20:04 Uhr von ErnstU
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt eigentlich nach über 65 Jahren in denen alles immer und wieder durchgekaut wurde überhaupt noch einen "neuen Blick" auf das damalige? ....Sicher, kein solche monströses Verbrechen an der Menschheit sollte vergessen werden, aber ein ständiges vollsäuseln und Schuld einreden führt zwangsläufig dazu das Leute nicht mehr hinhören/hinsehen, weil sie einfach übersättigt sind von den immer gleichen Bildern und Texten in Dokus und Ausstellungen. Das ist wie mit Horrorfilmen (verzeit den Vergleich), irgenwann stumpft man ab und denkt sich nur noch "hab ich schon mal gesehen" und "nicht schon wieder das" .... schrecken wird zu Langeweile und Überdruss. Der Dauerbeschuss an "neuen Blicken", immer die selben Bilder und Kommentare, die Milliardste Wiederholung irgenteiner WK2 oder Hitler-Doku im TV, die Millionste News über mal wieder irgendeine Ausstellung über den Holocoust, der Millionste Artikel in denen uns Geschichtswissentschaftler schon wieder das erzählen was wir alle längt wissen und das garniert ist mit den selben austauchbaren Bildern die man meist schon zig mal gesehen hat und die ständige Volldröhung in vorwurfsvollem Ton an der täglichen Portion Schuldgefühlen fürs Volk, das aber mittlerweile keinen Bezug mehr dazu sieht, weil sie in der überwältigten Mehrheit damals noch nicht mal geboren waren und sie somit gar keine Schuld treffen kann, führt eher zum Gegenteil dessen was man damit erreichen will. Dabei will das Volk das gar nicht vergessen, möchte das sowas als abschreckendes Beispiel in Erinnerung bleibt, möchte das es nie wieder passiert und weiss das es so war und leugnet es auch gar nicht, aber irgendwann fängt man halt an das Dauerbombadement auszublenden und ignorieren, damit man nicht Wahnsnnig wird. Das hat dann aber nichts damit zu tun, das man das damalige leugnet oder ganz vergessen will, sondern mit einer pentranten Dauerberießlung um die man nirgendwo herumkommt ...

Und nun her mit den Minusen derer, die, auch wenn sie wiedererwarten den Text ganz gelesen haben sollten, ihn gar nicht verstehen wollen ... ja, beschimpft mich als Nazi und Leugner, obwohl genau das Gegenteil im Text steht und sterbt dumm, weil ihr den Fehler nicht erkennt, der genau dem entgegenarbeitet, was solche Ausstellungen wie diese hier bezwecken wollen.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
25.05.2013 20:58 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

Hey Ghosty, du bist ja nicht nur ein Verschwörungstheoretiker, sondern auch ein kleiner rechter, lol.
Kommentar ansehen
25.05.2013 21:01 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@all

Ich verstehe nicht wo euer schlechtes Gewissen her kommt?
Ich habe nichts gemacht und ich erkenne auch nicht das mir jemand ein schlechtes Gewissen einredet.
Für mich ist das genauso Geschichte erleben wie das Kolosseum in Rom oder die Pyramiden.

...und jetzt her mit den Minusen, lasst es raus!
Kommentar ansehen
25.05.2013 22:26 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"wo bleiben die ausstellungen und museen zur massenvernichtung der indianer? wo bleiben die ausstellungen zu den massengräbern der afrikanischen bürgerkriege?"

Die gibt es. aber natürlich nicht in Deutschland!

"ich bin politisch ultra links!"

Die politische Grundhaltung schützt vor Rassismus nicht.
Kommentar ansehen
26.05.2013 00:09 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"und um es klar zu stellen, ich bin politisch ultra links!"

...oh mann.

´Ich bin ja eigentlich gar nicht rechts, aber es muss doch mal gesagt werden, das...´

Immer dasselbe.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?