25.05.13 11:47 Uhr
 264
 

Düsseldorf: Nach Schnitt an der Kehle vom Bruder kommt Stiefschwester in Psychiatrie

Nach der blutigen Tat in Düsseldorf-Wersten (ShortNews berichtete) wurde nun vom Haftrichter beschlossen, dass die Stiefschwester des Opfers in die Psychiatrie muss.

Von einem Gutachter wurde die 23-jährige Linda K. für schuldunfähig befunden. Sie soll ihrem 17-jährigen Bruder Richard S. die Kehle durchgeschnitten haben.

Nachdem die 23-Jährige von drei Kindern identifiziert wurde, hatte die Polizei die Frau festgenommen. Die Polizei konnte ihr Tatmotiv weitgehend rekonstruieren. Darunter können sich manche im Umfeld der 23-Jährigen vorstellen, dass sie auf die Leistungen ihres Stiefbruders eifersüchtig war.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Bruder, Psychiatrie, Schnitt, Kehle
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2013 11:52 Uhr von Strassenmeister
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist das für eine Überschrift!Da können sich die Jungs von der Bild aber eine Scheibe abschneiden.

Ironie aus.

Haberal du lernst es nie.
Kommentar ansehen
25.05.2013 15:12 Uhr von JustMe27
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Labermüll: Deine Überschrift ist scheiße, die von dir angemerkte korrektes, gut verständliches Deutsch!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?