25.05.13 10:35 Uhr
 520
 

Deutsche Burschenschaft verzichtet auf "Ariernachweis"

Die Burschenschaften in Deutschland sollen ab sofort selbst entscheiden, welche Mitglieder sie aufnehmen. Das hat die Deutsche Burschenschaft auf ihrem Treffen in Eisenach entschieden. Eine Art "Ariernachweis", wie Kritiker das Aufnahmekriterium nennen, kommt nicht zur Anwendung.

Seit zwei Jahren hatten die Burschenschaftler darüber gestritten, welche kulturellen Eigenschaften erfüllt sein müssen, um "deutsch" zu sein. Walter Tributsch, Vorsitzender der Deutschen Burschenschaft, begrüßte die Entscheidung. Diese sei "einheitsfördernd".

Der Antrag, eine Definition für das "Deutschsein" an die Regelungen des Bundesvertriebenengesetzes zu binden, ist gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsche, Aufnahme, Burschenschaft, Kriterium
Quelle: www.hna.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
AfD-Politiker Björn Höcke von Linken-Politiker wegen Volksverhetzung angezeigt