25.05.13 10:05 Uhr
 904
 

Brasilien: Forscher entdeckten bisher unbekannte augenlose Höhlenbewohner

Im Nordosten von Brasilien haben Forscher zwei Spinnentier-Arten entdeckt, die bisher unbekannt waren.

Sie gehören zu der Spezies der Zwerggeißelskorpionen (Schizomida), sind rötlich-braun und mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Die Tiere sind nur wenige Millimeter groß. Rowlandius ubajara und Rowlandius potiguar leben in Kalksteinhöhlen, die kalt und feucht sind.

Beide Tiere besitzen keine Sinnesorgane. Dies sei bei Zwerggeißelskorpionen nicht ungewöhnlich. Die Forscher vermuten, dass sich die Tiere von kleineren Tieren aus Fledermauskot ernähren. An dem Fundort leben auch Fledermäuse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Brasilien, Skorpion
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!