25.05.13 09:42 Uhr
 520
 

EU-Beitritt: EU nähert sich Türkei an

In der Türkei befürworten nur noch ein Drittel den EU-Beitritt. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy ist nicht gerade als Befürworter eines EU-Beitrittes der Türkei bekannt. Umso erstaunlicher war seine Haltung in Ankara, als er sich durch und durch verwandelt zeigte.

Im Beisein von Ministerpräsident Erdogan forderte Van Rompuy einen schnellen Neustart der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Noch im Juni möchte er Gespräche über das Kapitel Regionalpolitik beginnen. Ferner zeigte er sich sichtlich gerührt, als Erdogan die Einladung nach Brüssel nicht ablehnte.

"Es gibt jetzt positive Signale der EU, die Türkei ist ein interessanter Markt", so Gerald Knaus, Chef des Thinktanks "Europäische Stabilitätsinitiative" (ESI). Ein Verhandlungsangebot von Erweiterungskommissar Štefan Füle über eine Visafreiheit überlegen sich die Türken noch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Recep Tayyip Erdogan, EU-Beitritt, Herman van Rompuy
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2013 09:51 Uhr von Borgir
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Die Türkei sollte sich der EU annähern, nicht umgekehrt.
Kommentar ansehen
25.05.2013 10:08 Uhr von Bildungsminister
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich ist es doch so, dass sich die EU und die Türkei, bzw. die Länder der EU, diametral von einander unterscheiden, vor allem von der kulturellen Grundausrichtung. Das ist nicht einmal böse gemeint, aber es braucht einfach deutlich mehr, als ein paar Bekundungen und Glaubensbekenntnisse um zwei derart unterschiedliche Ausrichtungen zu einander zu führen.

Die Konflikte sind gerade was das anbelangt vorprogrammiert. Wir erleben das tag täglich im Kleinen, und Integration ist bisher in merklichen Teilen immer gescheitert. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern. Man schaue sich nur mal an, was aktuell in einem derart liberalen Land wie Schweden los ist.

Türkei und EU, das passt auf dieser Ebene einfach nicht zusammen, weil die kulturelle Ausrichtung einfach vollkommen gegensätzlich ist. Und es steht die Frage im Raum, warum man das unbedingt auf Biegen und Brechen erreichen will? Warum kann man nicht einfach wirtschaftlich und gern auch auf anderen Ebenen zusammen arbeiten? Das funktioniert heute schon ganz gut. Warum muss die Türkei unbedingt in die EU? Was wäre dadurch gewonnen? Außer als Aushängeschild?

Die Türkei ist ein primär islamisch geprägtes Land, dass mit vielen Grundsätzen, welche die EU vertritt, einfach Probleme hätte. Genauso hätte die EU große Probleme mit den Gebräuchen und Sitten der Türken. Viele Freiheiten, die in der EU ganz normal sind, würden im Zuge der Türkei-Erweiterung zu Problemen führen, weil diese Freiheiten schon allein an der religiösen Grundeinstellung scheitern würden.

Ein EU-Beitritt der Türkei würde nicht nur der EU scheitern, gerade bei den Wertvorstellungen, aber eben auch der Türkei, die sich im Zuge dessen sozial, religiös, aber auch freiheitlich anpassen und verbiegen müssten. Die Konflikte sieht man heute schon, da wo die Türkei der Rechtsstaatlichkeit der EU hinterher rennt, und sich quasi verbiegen muss, um die Auflagen der EU zu erfüllen. Was soll denn da Gutes bei rum kommen, wenn sich alle verbiegen müssen, und niemand am Ende glücklich ist?

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
25.05.2013 13:28 Uhr von T.Eufel
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"EU-Beitritt: EU nähert sich Türkei an2

In 7 Milliarden Jahren wird sich die Sonne zu einem roten Riesen ausdehnen und die Erde vernichten. Wenn die Türken jetzt richtig Gas geben um sämtliche noch ausstehende Kriterien zu erfüllen, könnte es vielleicht sein dass man es kurz vorher noch schaffen könnte, wenn nichts Gravierendes mehr dazwischen kommt...
Kommentar ansehen
25.05.2013 21:20 Uhr von klartext4u
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ganz einfach zu beantworten.. die türken brauchen nicht zurück zu gehen.. sie haben hier doch quasi eine 2. türkei erschaffen in Deutschland.

türkische caffes
türkische politiker
moscheen
restaurants
schulen
tv kanäle
Straßen namen
Berlin ist quasi Istanbul 2

warum sollten sie zurück wollen... inzwischen können die meisten deutschen jugendlichen schon richtig türkisch! sie essen sogar gern türkisches essen... lassen sich sogar seit Jahrzehnten knallen und konvertieren.. so sieht es aus... jeder wäre gern ein türke kommt mir manchmal so vor...
Kommentar ansehen
25.05.2013 22:18 Uhr von olli58
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was will die Türkei in so einem maroden System?
Wissen die sonst nicht wohin mit ihrem Geld?
Kommentar ansehen
26.05.2013 12:29 Uhr von Kahn11
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Türkei sollte auf keinen Fall in die EU. Es sollten weitere Staaten wie Bulgarien, Rumänien, Griechenland rein. Ab Juni 2013 jetzt auch noch ein weiterer Pleitekandidat wie Kroatien.
Leute glaubt ihr wirklich die Türkei will noch in die EU ? Erdogan missbraucht doch nur die "Beitrittsverhandlungen" um irgendwelche Gesetze durch zu boxen. Eigentlich ist doch die EU ein totgeborenes Kind. Da soll Deutschland für andere Länder zahlen und haften (Länder die kulturell zu den Wertevorstellungen Deutschalnds passen). Schauen wir mal wie lange das noch gut geht.
Kommentar ansehen
26.05.2013 19:09 Uhr von ledpurple
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag ja die Türken nicht,-aber im Prinzip ist es auch schon egal,-wir haben kaputtere Länder,-siehe Griechenland, Spanien, Portugal.....
Kommentar ansehen
29.05.2013 20:12 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"EU nähert sich Türkei an"

Wohl eher müsste die Türkei sich der EU annähern... Aber wie war das noch mit den umgesetzten Zielen des Beitrittplans?

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?