24.05.13 18:26 Uhr
 213
 

Dorsten: Versehentlich Insektengift über Grundschule versprüht

Per Hubschrauber wurde über eine Grundschule im nordrhein-westfälischen Dorsten Insektengift versprüht.

Die 220 Kinder der Schule müssen nun medizinisch versorgt werden. Wie es zu dem Versehen kam, ist bisher nicht geklärt.

Das Gift sollte gegen Eichenprozessionsspinner-Raupen eingesetzt werden und ist für den Menschen nicht schädlich. Dennoch kommt es zu Hautreizungen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gift, Versehen, Grundschule, Dorsten
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
China: Richter verkünden vor Menge in Stadion Todesstrafe für zehn Personen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 18:51 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ab wann ist es schädlich ?
Kommentar ansehen
24.05.2013 23:02 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In dem Waschzettel des Mittels DIPEL ES steht aber der Warnhinweis "REIZEND"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?