24.05.13 18:07 Uhr
 457
 

Vogelgrippe H7N9: Mehr Infizierte als vermutet

Bei der vor kurzer Zeit in China grassierenden Vogelgrippe-Variante H7N9 wurden von der chinesischen Regierung keine neuen Erkrankungsfälle gemeldet. Jedoch sind Experten überzeugt, dass es zu früh für eine Entwarnung ist.

Der Erreger, der auch über die Luft übertragbar ist, könne sich nach Ansicht eines internationalen Forscherteams nicht nur über den direkten Kontakt zu infiziertem Geflügel, sondern unter Umständen auch von Mensch zu Mensch oder über bestimmte Säugetiere wie Frettchen auf den Menschen übertragen.

Der H7N9-Erreger, der eine besonders aggressive Form der Grippe hervorruft, hat in der aktuellen Ausbruchswelle insgesamt 36 Menschenleben gekostet. Ein an der Forschung beteiligter Virologe sieht jedoch noch keine Notwendigkeit, eine höhere Alarmstufe auszurufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gnarf456
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fall, Vogelgrippe, Infizierte, H7N9
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 18:12 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt wird wieder die Vogelgrippe ausgepackt. Was haben sie denn vor, das man mit einer solchen Panikmache vertuschen will?
Kommentar ansehen
24.05.2013 18:20 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja das Leben ist kurz und immer tödlich. Dass man dabei aber von irgendeiner exotischen Vogelgrippe dahin gerafft wird ist ungefähr so wahrscheinlich wie Schnee Ende Mai.

Äh Moment mal....
Kommentar ansehen
25.05.2013 15:36 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir was sie vorhaben liegt auf der Hand, bei 6 Mrd. Menschen sind wohl ein paar zuviele...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?