24.05.13 16:39 Uhr
 163
 

Himalaya-Gebirge: Fünf Bergsteiger kamen ums Leben

Seit vergangenem Montag waren fünf Bergsteiger vermisst.

Sie wollten den 8.586 Meter hohen Berg Kangchendzönga im Himalaya-Gebirge bezwingen. Dies ist der dritthöchste Berg der Welt.

Nun steht fest, dass die fünf Menschen ums Leben kamen. Es handelt sich dabei um einen Koreaner, zwei Ungarn und zwei nepalesische Sherpas. Es wird vermutet, dass sie sich in 7.900 Metern Höhe durch schlechtes Wetter verirrt haben.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Bergsteiger, Himalaya, Gebirge
Quelle: www.wn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 18:00 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dort auch schlechtes Wetter ?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schalke 04 - Ralf Fährmann fühlt sich benachteiligt
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?