24.05.13 16:09 Uhr
 3.751
 

Deutschland will nicht für "Numerus-clausus-Flüchtlinge" zahlen

Nach dem Skandal-Urteil, laut dem der Staat Österreich einem Studenten Schadensersatz wegen Studienverzögerung aufgrund voller Kurse zahlen muss, überlegt man dagegen etwas zu unternehmen.

Man möchte verhindern, dass deutsche Studenten, die in Deutschland wegen des Numerus-Clausus nicht studieren können, nach Österreich kommen und umsonst studieren dürfen.

So fordert nun die Österreichische Partei SPÖ, dass Deutschland an Österreich für die Uni-Ausbildung seiner Leute zahlen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Österreich, Universität, Numerus Clausus
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 16:27 Uhr von Phyra
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
nummerus clausus un dabitur an sich sind in dt vollkommen ueberbewertet, bedeuten fast nichts, jeder idiot kann mit etwas glueck ein gutes abi machen, und trotzdem ist es eine vorraussetzung fuers studium, waehrend intelligente menschen die eventuell pech mit familie, lehrern oder einfach nur in bestimmten fachbereichen schlecht waren, das nachsehen haben.
Kommentar ansehen
24.05.2013 16:34 Uhr von Bildungsminister
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Beim NC geht es doch schon lange nicht mehr um qualitative Merkmale. Konnte man früher noch sagen, dass ein NC deswegen erhoben wird, weil das Studienfach entsprechende Eignungen erwartet, geht es heute um ganz andere Dinge, die damit nichts mehr zu tun haben.

Ich beobachte das aktuell in NRW, und ich denke, es ist andernorts ähnlich. Hier wird auf immer mehr Studienfächer ein NC erhoben, bzw. bestehende NC-Vorgaben verschärft, weil es schlicht nicht genug Studienplätze gibt. Gerade mit dem doppelten Abiturjahrgang ist das wirklich extrem geworden. Da haben Studienfächer einen NC, wo man es nie für nötig erachtet hätte.

Der NC sagt schlicht nichts mehr über die vermeintliche Eignung aus, er ist nur noch ein Mittel der Regulierung, weil sich die Landesväter unfähig sahen, auf die steigende Anzahl von Studenten zu reagieren. Anstatt Abhilfe zu schaffen verwehrt man den Leuten einfach den Zugang.
Kommentar ansehen
24.05.2013 19:06 Uhr von blaupunkt123
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Tja das ist Deutschland mal wieder live.

Da holt mal aus allen Ländern Leute rein, und schreit "Fachkräftemangel"

Und für die eigenen Leute hat man keinen Platz.

Diese müssen dann in die Nachbarländer flüchten um Studieren zu können.

Irgendwo hört es sich doch auf.
Kommentar ansehen
24.05.2013 21:30 Uhr von Sopha
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es scheint mir das einige nicht wissen was ein NC ist...

Der sagt nur aus wie beliebt das Fach ist, nicht wie gut man dafür sein muss. Physik hatte afaik noch nie, nirgends nen NC. BWL oder son schmarn aber nen relativ hohen (niedrigen) weil jeder Idiot meint BWL studieren zu müssen.
Kommentar ansehen
25.05.2013 00:37 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123: Halt den Ball bitte Flach. An meiner Uni werden jedes Jahr immer neue Rekordzahlen an Studierenden gemeldet und die Stadt platzt aus allen nähten weil der Wohnungsbau nicht nach kommt. In München soll es sogar noch schlimmer sein.

Irgendwo muss die Sache halt auch mal Zeit haben um zu wachsen, von jetzt auf sofort macht man nicht 1 mio Studienplätze aus dem nichts.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?