24.05.13 11:51 Uhr
 411
 

"Bild"-Chef Kai Dieckmann kündigt digitale "Revolution" mit Bezahlmodell an

Der "Bild"-Chef Kai Dieckmann ist gerade in Silicon Valley, wo er neue Strategien erarbeiten will, um die Auflage seines Boulevardblattts zu steigern, die seit Jahren sinkt.

Nichts geringeres als eine digitale "Revolution" will Dieckmann mit nach Hause bringen und dahinter steckt ein neues Bezahlmodell namens "Bild Plus".

Damit würde zum ersten Mal eine Boulevardzeitung eine Paywall einrichten und exklusive Storys sollen nur nach einer Entrichtung einer Gebühr zu lesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Chef, Revolution, Kai Dieckmann
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 12:05 Uhr von Koehler08
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Seine "exclusiven" Storys kann er selber lesen! Die würd ich nicht mal lesen wenn ER MIR dafür Geld zahlen würde!
Kommentar ansehen
24.05.2013 12:24 Uhr von Birther
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bild unterhält mich gratis höchstens 5 Minuten, während ich in der Pommesbude auf meine Assi-Schale warte... Sollte es wirklich soviele Idioten geben, die freiwillig Geld für so einen Schwachsinn ausgeben?!
Kommentar ansehen
24.05.2013 12:56 Uhr von zipfelmuetz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nur "exklusive Storys"? Die "Paywall" sollte meiner Meinung nach für das komplette Angebot gelten!
Kommentar ansehen
24.05.2013 13:04 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine solche Paywall wird sich nur dann durchsetzen, wenn es an anderen Quellen mangelt. Der Vorteil des Internets, gegenüber der herkömmlichen Zeitung, ist aber, dass im Grunde jeder Neuigkeiten schreiben und verbreiten kann.

Ob man das dann immer auch so lesen will ist ein anderes Thema. Dennoch gibt es doch keinen Grund für Angebote der "Bild" zu zahlen, wenn das kostenlose Angebot nur einen Mausklick entfernt ist. So gut kann eine Story doch gar nicht sein, dass ich dafür Geld ausgebe.

Das bedeutet nicht, dass ich nicht grundsätzlich bereit wäre für Qualität zu bezahlen, obgleich das die "Bild" schon gänzlich ausschließt. Für interessante, gut recherchierte, investigative Artikel, da bin ich durchaus bereit dazu, wenn es eine entsprechende Wertigkeit hat.

Aber ganz gewiss nicht für den Schund der "Bild", wo ich mir zusätzlich Gedanken darüber machen muss, ob die News nun nur zu 50% oder zu 99% erstunken und erlogen ist.

Ich glaube, diese Leute, die haben einfach noch nicht verstanden wie das Internet funktioniert. Das Modell Tageszeitung lässt sich da schlicht nicht drauf ummünzen.
Kommentar ansehen
24.05.2013 14:55 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht mans wieder...einer der Startups, die mit Fipsi unterwegs sind ist also Herr Diekmann oder warum ist er zur selben Zeit dort und die Bild berichtet wie sonst nie über Fipsi IT-Tour?

Von mir aus, sollen die Kohle für ihre Inhalte verlangen, dann ist die Bild schneller von der Bildfläche verschwunden, als ihnen lieb ist...
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:42 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich müssen Spenci und Crushial Geld bezahlen, wenn sie uns mit kuriosen Tittennews beglücken wollen. Da reicht das Hartz IV am Ende des Monats dann hoffentlich nicht mehr aus.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?