24.05.13 11:47 Uhr
 736
 

Krebsrisiko: Deutsche befürworten Preiserhöhung für Zigaretten

Laut aktuellen Zahlen des Koch-Instituts sind ein Drittel der Deutschen Raucher.

Dennoch befürworten 42 Prozent in einer Umfrage der Meinungsforschungsinstituts YouGov eine Preiserhöhung für Zigaretten.

Knapp die Hälfte will die höheren Zigarettenpreise, damit Rauchen unerschwinglich und so das Krebsrisiko gesenkt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsche, Preiserhöhung, Zigaretten, Krebsrisiko
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 11:54 Uhr von tafkad
 
+13 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2013 11:59 Uhr von c0kac0la
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
@tafkad,

Sehe das ähnlich wie du.
Ich bin selber rauche, aber versuche in der Öffentlichkeit immer so zu rauchen, dass ich keinen belästige.

Zum Thema,

Natürlich werden die 10-20 Cent jedes Jahr an Erhöhung jemanden dazu bringen mit dem Rauchen aufzuhören um nicht an Krebs zu erkranken *facepalm

In Deutschland sind "automatisierte" Stopfgeräte verboten. Wieso? Nein nicht wegen dem Krebsrisiko .. Sondern wegen den Steuern ..
Kommentar ansehen
24.05.2013 12:11 Uhr von jschling
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
@tafkad
du gehörst zu genau der Sorte Mensch, die wir NICHT brauchen :-(
aus Prinzip aufregen, auch wenns dich nichts angeht
auf nem Bahnhof nicht rauchen - ja, ist verboten, weiss ich auch - wegen so .... wie dir :-((
Kommentar ansehen
24.05.2013 12:28 Uhr von Shoiin
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@ jschling
"aus Prinzip aufregen, auch wenns dich nichts angeht"

Wieso geht einen die eigene Gesundheit nichts an? Ergibt nicht wirklich Sinn oder?
Kommentar ansehen
24.05.2013 12:38 Uhr von jschling
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
in geschlossenen Räumen kein Problem, bin ich der Erste, der nicht rauchen muss und Verständnis hat
aber im Freien, wie z.B. auf nem Bahnhof... also wie man so ein Verbot für sinnvoll halten kann ist mir schleierhaft
und daher ist und bleibt es völlig hohles Aufregen wegen nix, aber man hat ja das Recht dazu, ist schliesslich verboten = müssen sich manche Pappnasen, die ansonsten nix haben im Leben, halt aufregen, ohne das es ihnen irgendwas bringt :-)
Kommentar ansehen
24.05.2013 13:41 Uhr von tafkad
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@jschling

Ehrlich, Dich brauch ich absolut nicht. Und wenn etwas meine Gesundheit betrifft geht es mich wohl was an. Aber so weit scheint du nicht zu denken... typisch starrköpfiger Raucher. Ich wäre ehrlich dafür, das die Raucher welche in bereichen rauchen wo es nicht gestattet ist die Kippen auf dem Boden aufsammeln müssten, schön brav mit den Händen.
Kommentar ansehen
24.05.2013 14:00 Uhr von ms1889
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
verkehrstote mehren sich auch..sogar viel mehr als rauch tote... warum passiert beim alkohol nix? mich stört diese scheinheilige diskussion immer, da sie klar diskriminierend ist und sogar menschenverachtend ist. da lasse ich auch kein wenn und aber zu. wer gegen das rauchen ist, ist wie ein sinctologe: menschenverachtend. weil er nicht auch gegen alkohol wettert.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
24.05.2013 14:23 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Aber seien wir doch mal ehrlich.

Wenn dann keiner mehr Rauchen würde, was kommt dann als nächstes ?

Erstmal fehlen die Einnahmen und die Steuern für andere Dinge würden steigen.

Zum anderen würde die Bevölkerung ohne Raucher noch viel Älter werden.

Erst verbietet man Rauchen, dann Alkohol, dann Süßigkeiten, dann Fleisch, dann Autos.

Und dann sitzen wir wieder in Höhlen und man darf noch nichtmal ein Lagerfeuer machen, weil es auch Krebserregend sein könnte ?
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:03 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seit fast 2 Monaten bin ich auch Nichtraucher...komme prima damit klar, kann aber auch verstehen, warum Ex-Raucher die schlimmeren Nichtraucher sind.
Ich hätte das Passivrauchen nie so krass eingeschätzt, aber wenn ich in ner Kneipe/auf ner Veranstaltung bin, wo noch geraucht wird, da fühlt sich der Hals am nächsten Tag so an, als hätts am kalten Büffet nur Aschenbecher gegeben.
Aber ok, als Ex-Raucher hab ich noch die Einstellung, dass man damit rechnen muss.

Ich hab als Raucher (fast) immer rücksicht auf andere genommen. Beim Essen sind Kippen auch als Raucher tabu gewesen. Wenn andere in einer Räumlichkeit gegessen haben, gings immer nach draussen, egal, bei welchem Wetter. Das allgemeine Rauchverbot...naja ich bin am Anfang noch ein wenig dagegen, werden Kneipenbesitzer bevormundet. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass zumindest die meisten, in Zukunft auch ohne Raucher kein Problem haben, sich zu halten...aber das wird ein schleichender Prozess sein, wo sich heraus stellen wird, ob kleine Kneipen treulose Raucher als Kunden haben oder nicht...
Mich störts nun nicht mehr, wenn die Kippen teurer werden, ich komme mittlerweile ganz gut ohne klar...fühl mich fitter..und schmeck auch wieder wesentlich mehr...mal abgesehen vom Bewusstsein, seinem Körper was Gutes zu tun...als nächstes ist der Alkohol drann...
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:07 Uhr von Bellator
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Fakt ist das 70% aller Menschen die Rauchen das auch ohne Komplikationen oder Gesundheitsproblemen überstehen. 30% vertragen halt kein Tabak und sollten dann halt auch nicht rauchen. Das bleibt doch jedem selbst überlassen was Sie/Er macht. Früher hat das auch keine Sau interessiert wer wo wann geraucht hat. Heute wird das überall verboten. Eine echte Schweinerei ist sowas.

Das Nichtraucher und Raucher sich nie verstehen werden bleibt halt so.
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:34 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Bellator
Genau deswegen hofft man auf Toleranz auf BEIDEN Seiten.

Ich kann mich seit dem Rauchverbot in Restaurants, oder in Kneipen ehrlich nicht beschweren. Die Vermutungen vieler Besitzer, dass der Kundenandrang ausbleiben würde, haben sich sehr oft als falsch herausgestellt, teilweise sogar umgedreht.
Die Feierabendzigarette ist daher nur ein scheinheiliges Argument.

Was das Rauchen im Freien betrifft, bin ich geteilter Meinung.
Als Beispiel war ich kürzlich am Stuttgarter HBf.
Dort gibt es einen quadratischen Bereich (auf dem Boden markiert) von 5x5m, wo drin steht Raucherzone.
Drumherum darf man nicht rauchen.
So ein Bereich ist total sinnfrei und schürft nur Unmut. Gut, ich kann als Nichtraucher abstand halten von diesem Bereich, aber hey... Selbst mich als Nichtraucher interessiert es einen feuchten Furz aufgrund des eh immer herrschenden Windes, ob 2m, 5m oder 10m neben mir jemand raucht.

Man kann vieles übertreiben und beim Thema Rauchen ist es aktuell sehr extrem.
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:45 Uhr von tafkad
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire

>> Selbst mich als Nichtraucher interessiert es einen feuchten Furz aufgrund des eh immer herrschenden Windes, ob 2m, 5m oder 10m neben mir jemand raucht.

Das mag auf Dich zutreffen, ich mag den Geruch nicht, mir persönlich wird davon schlecht, was vielleicht daran liegt das meine Eltern immer starke Raucher waren. Ich halte von so Bereichen immer ca 10m Abstand. Wenn die Raucher da drin rauchen, gut, dann weiß ich wo ich mich hinstelle. Aber wenn die halt meinen sich überall hinstellen zu müssen, dann gibt es von mir auch ab und an mal ne Ansage.
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:53 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@tafkad
Vollkommen verständlich. Es kommt halt immer auf die Toleranz beider Seiten an und ich kann es leider nur bestätigen, dass bei absolut höflichem Fragen, sich der Raucher gleich so dermaßen angemacht fühlt, dass er unfreundlich reagiert.
Vermutlich ist gerade wegen dieser restriktiven Haltung dieses thema ein so großes Reizthema.
Kommentar ansehen
24.05.2013 16:42 Uhr von tafkad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire

Das könnte natürlich so sein.

@Minus klicker
Dann auch was dazu schreiben oder zu feige dazu?
Kommentar ansehen
24.05.2013 16:43 Uhr von Phyra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das problem am rauchen ist, dass der rauch nicht beim raucher bleibt, selbst eine einzige zigarette kann die luft in windrichtung bis zu 50m ungenießbar machen, und gerade wenn ein leichter wind herrscht ist das schlimm.
wenn nun raucher darauf achten wuerden, dass sie sich in windrichtung weg von den anderen personen stellen, ok, aber sie verteilen sich schoen statistisch auf oeffentlichen plaetzen, bahnhoefen etc. dass auch ja jeder meter rauch abbekommt.

Es wird von ncihtrauchern immer toleranz gefordert, dabei belaestigen nichtraucher niemanden, sie wollen einfach nur nicht belaestigt werden, ich stell mich schließlich auch nicht in eine gruppe raucher und verspruehe reizgas, weil ich den effekt so genieße.

Ein großteil der raucher ignoriert freundliche aufforderungen die zigaretten aus zu machen oder wird agressiv, ich sehe ganz selten mal einen, der dann auch wirklich seine zigarette ausmacht oder auf abstand geht, und das ist ein no-go
Kommentar ansehen
24.05.2013 16:48 Uhr von jschling
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
[edit]
Zieh jwd auf ne Alm, oder so, dann biste mit deinen Problemen alleine und hast vielleicht was besseres zu tun als auf nem Bahnhof rumzujammern
was machst du da überhaupt ? wenn du schon Zigarattenqualm IM FREIEN BEI IDR HEFTIG/AUSREICHEND WIND nicht abkannst, solltest du dich von jeglicher Zivilisation fern halten
Kommentar ansehen
24.05.2013 18:12 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bei derselben Studie würde auch rauskommen das 42% eine Erhöhung der Spritpreise zustimmen würden.
Die Abgase muss man auch jeden Tag einatmen und man hat nichtmal die Wahl (so wie Nichtraucher sich aussuchen können ob sie in eine Raucherkneipe gehen oder nicht) aber da sagt keiner was. Ich schätze mal das 80% der Leute die mit dem Auto zur Arbeit fahren auch öffentliche Verkehrsmittel benutzen könnten.
Kommentar ansehen
24.05.2013 18:26 Uhr von tafkad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker

Wieviele reine Nichtraucher Lokalitäten kennst Du? Weist Du auch wo das Problem dabei liegt?
Kommentar ansehen
24.05.2013 18:48 Uhr von Floppy77
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Meinetwegen kann sich jeder Raucher zu tode Quarzen. Raucherlunge, Kehlkopfkrebs und Raucherbein, das ganze Paket gönne ich ihnen von Herzen, aber warum sollen Nichtraucher darunter leiden?

Die meisten Raucher die sich über Nichtraucher aufregen sind selber ignorante Arschlöcher die jeden ungefragt zuqualmen.
Kommentar ansehen
24.05.2013 19:55 Uhr von tafkad
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@dungalop

Weil Ihm dadurch Umsatz verloren ginge. Wenn allerdings in keiner Kneipe geraucht werden darf dann sieht es für alle Gastwirte gleich aus.

Wieso sind eigentlich immer die deutschen Raucher die so am jammern sind. In anderen Ländern ist das vollkommen normal...

Und zu deiner Alkoholfrage, wie wirst Du durch Alkohol direkt geschädigt ohne welchen zu trinken?

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
25.05.2013 13:39 Uhr von ELeMeNT1983
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Von mir aus können die die Preise erhöhen wie sie wollen! Dann bringen halt meine polnischen / luxemburgischen Arbeitskollegen jede Menge Dosen Tabak aus dem Urlaub mit. Spanien war damals extrem beliebt für billige Zigaretten (1,20 € pro Schachtel).

Ich weiss ja nicht wie heute die Zahlen sind, aber bei der Bundeswehr 2003 kamen auf 500 Soldaten nur 3 Nichtraucher! Diese konnten natürlich ganz schnell zum Schweigen gebracht werden. Da hätte nie jemand dran gedacht wegen 3 kleinen [edit] den anderen 497 das Rauchen zu verbieten!

Wenns wirklich hart auf hart kommt, dann werden halt die Pflanzen selber angebaut. War bei Marihuana nicht anders. Als letztes Jahr in Holland der Verkauf an Deutsche verboten wurde, sind hier die Leute ruckzuck auf Eigenanbau umgestiegen.

Bin mal gespannt wie es sich entwickelt, wenn dem Staat und der Kneipenwirtschaft meine Kohle fehlt. Wenn die Gesetze so hirnverbrannt sind (Rauchverbot in Shisha-Bars!!! Hallo gehts noch??), werden wa halt ein bisschen illegaler :D

Was kommt als nächstes?
Tanzverbot in Diskos (Schweissgeruch)?
Schwimmverbot im Hallenbad (Urin/Bakterien)?
Essverbot bei McDonalds oder im Steakhaus (ungesund)?

[ nachträglich editiert von ELeMeNT1983 ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?