24.05.13 11:04 Uhr
 118
 

NASA vermietet Raketenstartplatz an Privatunternehmen

Raumfahrtorganisationen, die noch einen Raketenstartplatz benötigen, können künftig bei der NASA anklopfen. Die amerikanische Raumfahrtagentur will nämlich eine historische Startrampe in Cape Canaveral vermieten.

Es handelt sich dabei um den geschichtsträchtigen Raketenstartplatz "39A", der für die ersten Mondmissionen benutzt wurde. Seit die Spaceshuttles in Rente gingen, bleibt der Komplex beim Kennedy Space Centre ungenutzt.

Die NASA hofft ein Privatunternehmen zu finden, welches "39A" für mindestens fünf Jahre leasen und unterhalten wird. Man würde den Komplex bei künftigen Mars-Missionen nicht benötigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, NASA, Vermietung, Raketenstartplatz
Quelle: science.nbcnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 17:47 Uhr von Faceried
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In der Überschrift steht "vermietet" im Text "leasen".

Was denn nun? Wird es verleast oder vermietet?
Konnte sich der Autor wieder nicht entscheiden oder hat es dir Google wieder falsch übersetzt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?