24.05.13 08:24 Uhr
 813
 

Wohnungsmieten: Preisexplosionen bei Neumietern

Vor allem Metropolen und Universitätstädte sind hiervon betroffen: Ein neuer Mietvertrag bedeutet oftmals eine deutliche Mieterhöhung.

Je nach Stadt ist der Mietaufschlag unterschiedlich: in Frankfurt beträgt dieser durchschnittlich 30 Prozent, in Berlin hingegen durchschnittlich nur 13 Prozent. In Konstanz zahlen Neumieter um 44 Prozent höhere Mieten.

Grund hierfür ist die erhöhte Nachfrage nach Wohnraum. Trotz stagnierender Bevölkerungszahl steigt seit Jahren die Zahl der Haushalte - vor allem durch Singles. Der Wohnungsneubau verläuft aber zu langsam. Insgesamt fehlen 250.000 Mietwohnungen, so der Deutsche Mieterbund (DMB).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erhöhung, Miete, Metropole, Mieterbund, Wohnungsmarkt
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 08:46 Uhr von tafkad
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte weiter so liebe deutsche Lobby Politik, bald habt Ihr den perfekten Arbeitssklaven fertig... Mault nur aber wirklich ändern tut er nichts.... Scheiße nur das der Sklave sich nicht mehr fortpflanzen will und lieber alleine wohnt.... Also doch versagen auf ganzer Linie....
Kommentar ansehen
24.05.2013 09:48 Uhr von olli58
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mieten erhöhen bis zum gehtnichmehr, aber rumheulen wenn der Handwerker seine Preise um 30 cent erhöht. Dann holt man sich doch lieber billigfirmen aus dem Ausland.
Raffgieriges Volk
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:48 Uhr von erdengott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer allein wohnt, wohnt teuer. Nichts neues, früher hat man in sich dann ein Zimmer gemietet und keine ganze Wohnung. Wer in letzter Zeit mal eine Handwerkerrechnung gesehen hat, der weiß dass Wohnen nicht mehr so billig sein kann wie es manche fordern.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?