24.05.13 07:55 Uhr
 2.928
 

Köln: Durchgefallener Fahrschüler attackiert Prüfer

Ein 17-jähriger Jugendlicher machte in Köln seine praktische Fahrprüfung. Während der Prüfung bekam der Prüfling Streit mit einem Taxifahrer und attackierte diesen.

Nachdem der Taxifahrer das Weite gesucht hatte, erklärte der Prüfer dem aggressiven Prüfling, dass dieser nun schon das dritte Mal die Prüfung nicht bestanden hat.

Daraufhin schlug der wütende Fahrschüler dem Prüfer ins Gesicht verschwand danach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Angriff, Prüfer, Fahrschüler, Führerscheinprüfung
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 07:55 Uhr von kleefisch
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, das der Prüfling jetzt lange, lange warten kann, bis er seinen Führerschein machen kann.
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:38 Uhr von Allmightyrandom
 
+46 | -1
 
ANZEIGEN
Damit hat er doch eindrucksvoll bewiesen dass ihm die Reife zum verantwortungsvollen Fahren vollständig fehlt. Er sollte jetzt erstmal wenigstens 5 Jahre "Sperre" bekommen und dann erstmal zur MPU ^^.
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:40 Uhr von Gnarf456
 
+50 | -7
 
ANZEIGEN
Warum steht hier wieder kein Name? Wahrscheinlich heißt er Olaf, Leif oder Sven, und eine Namensnennung würde als Diskriminierung von Skandinaviern gewertet werden...
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:41 Uhr von FrankaFra
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Der wird auf jeden Fall gesperrt.

Und selbst danach... sowas spricht sich bei Fahrprüfern schnell rum, denn soviele gibts davon nicht. =)
Kommentar ansehen
24.05.2013 09:16 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zu sowas sagt man da nicht landläufig "Zu blöd zum scheizzen?"
Kommentar ansehen
24.05.2013 09:37 Uhr von mrshumway
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Tja... Sperre für bis zur nächsten Prüfung.... MPU kommt dann auch... Ich denke man kann berechtigt sagen, daß er sich mit der Aktion selbst in die Fresse geschlagen hat.
Kommentar ansehen
24.05.2013 10:16 Uhr von Lavendelle
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, ich würde sagen: Vom psychischen Zustand her ungeeignet Kraftfahrzeuge sicher im Straßenverkehr zu führen. Fazit: Keine Erlaubnis, den Führerschein zu erwerben und zwar für lange Zeit, plus auferlegter Anti-Aggressions-Therapie.
Kommentar ansehen
24.05.2013 10:34 Uhr von TheUnichi
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
"[...] wurde der 17-Jährige [...]"
Das kann nur ein Türke gewesen sein!!einself1
Kommentar ansehen
24.05.2013 11:03 Uhr von DuyWarlord
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie solche latent aggressiven Jugendliche den Führerschein bestehen. Aber da können Fahrlehrer und Prüfer nichts dafür, die müssen jeden nehmen der zu dem Zeitpunkt vernünftig fahren kann.
Danach fahren die mit dem aufgemotzten 3er BMW des Vaters/des Freundes herum.
Kommentar ansehen
24.05.2013 11:49 Uhr von dagi
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
normal kommen bei sowas die "brudder" und "kusseng" zum problem klären !!!
Kommentar ansehen
24.05.2013 11:59 Uhr von cyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
17 Jährigen den Führerschein anzubieten war vielleicht nicht unbedingt die allerbeste Idee.
Kommentar ansehen
24.05.2013 13:22 Uhr von oberzensus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bitte nicht falsch verstehn....

aber dreimal durchgefallen legt man eigendlich dem schwanzlosen gesindel nah.....
Kommentar ansehen
24.05.2013 16:35 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@oberzensus

Den Deutschen?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?