24.05.13 06:53 Uhr
 4.224
 

Berlin: Diese Frau darf nicht zur Polizei - Weil sie einen Zentimeter zu klein ist

Sabrina Räth ist 19 Jahre alt und würde gerne zur Kriminalpolizei in Berlin und dort Karriere machen. Auch hat sie alle Tests dafür mit Bravour bestanden. Und doch darf sie nicht zur Kriminalpolizei.

Der Grund ist simpel: Sabrina ist genau einen Zentimeter zu klein. Frauen müssen für den Polizeidienst in Berlin mindestens 1,60 Meter sein, doch gemessen wurde sie mit 1,59 Meter.

Laut Ausweis ist sie aber sogar 1,61 Meter. Jetzt will sie nach Österreich und dort Polizistin werden. Denn dort gibt es dafür keine Mindestgröße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau, Polizei, Berlin, Größe, Ablehnung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2013 07:36 Uhr von _driver_
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
wtf ? des is ne nachricht ? ich kenn etwa 10 leute die wegen 1-2 cm die letzten jahre nicht zur polizei konnten. warum würde da nie n bericht drüber geschrieben :|
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:16 Uhr von Graf_Kox
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Mimimi. Irgendwo muss man halt mal eine Grenze ziehen. Wenn sie zu klein ist ist sie eben zu klein. Das die Polizei siebt ohne Ende wegen der Vielzahl der Bewerber ist auch kein Geheimnis.
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:21 Uhr von TeKILLA100101
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
na also ich möchte keine 1,4 m frau an meiner seite haben, wenn ich nen verbrecher jage... was soll die machen?! musst du ja erstmal verstärkung rufen, bevor du eingreifen kannst
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:35 Uhr von Teitei
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das gilt aber auch für Männer. Beim Bund ist das genauso. Der Grund ist simpel: Viele Fahrzeuge (bspw. die Krankenwagen oder großen Polizeiautos) haben oben Ablagen, die auf einer bestimmten Höhe sind (ich glaube die sind sogar genormt). Wenn man da nicht rankommt, ist es halt schlecht.
Hatte ich mal bei einer Ausbildungsmesse von nem BW-Beamten gehört.

Gut bei 1 cm hätte ich evtl. ein Auge zugedrückt. Aber so ist das nun mal.
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:37 Uhr von psycoman
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ja und? Es gibt so eine Mindesgröße sicher nicht ohne Grund und wenn sie die Voraussetzungen nicht erfüllt, kann sie eben keine Polizistin werden.

Ich möchte auch so vieles, aber wenn ich die Bedingungen nicht erfülle, geht das eben nicht.
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@TeKILLA
Das würden deine Kollegen wohl auch über dich sagen :D


@News
Der Grund ist einfach simple und nachzuvollziehen
Die Arbeitskleidung wird nach sogenannten "Normgrößen" hergestellt. Würde man jetzt Ausreißer nach oben oder unten einstellen müsste man anfangen Sondergrößen herzustellen und die Kosten für die Kleidung würden explodieren.

Von daher... Pech

Ich durfte damals bei der Bundeswehr auch kein Jet-Pilot werden weil ich zu groß bin. Ist halt so
Kommentar ansehen
24.05.2013 08:54 Uhr von Hidden92
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Laut Ausweis ist sie aber sogar 1,61 Meter"

Toll, als ich vor Jahren meine Angaben für meinen Ausweis gemacht habe hat der Typ einfach stur alles eingetippt was ich ihm gesagt habe ohne mich überhaupt anzugucken.
Dem hätte ich auch erzählen können dass ich 3 Meter groß bin und lila Augen habe, der hätte das eingetippt.
Kommentar ansehen
24.05.2013 09:02 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

weil?
Kommentar ansehen
24.05.2013 09:26 Uhr von machmut666
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2013 09:28 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, bei 1cm müsste man sich fragen, ob das die anderen Testergebnisse nicht relativieren. Wenn sie in diesen anderen Punkten überdurchschnittlich abgeschnitten hätte sollte 1cm Kulanz ja wohl drin sein, um eine fähige Anwärterin zu bekommen.

Ich kenne da aus den 90gern in NRW ein viel krasseres Beispiel. Da geht es um eine Bewerberin, die bei allen Prüfungen überdurchschnittlich abgeschnitten hatte, 1er-Abiturientin, Sportlerin. Eine mehr als geeignete Kandidatin also. Ablehnungsgrund bei der Polizei NRW: ein Tattoo auf dem Po, an dem sich der Polizei-Arzt störte.
Das nenne ich lächerlich.
Kommentar ansehen
24.05.2013 10:06 Uhr von Ali Bi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die news ist aber auch sinnloser als die Polizei erlaubt.
Kommentar ansehen
24.05.2013 10:29 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976

Bei Kulanz ist aber immer die Frage, wie weit die reichen soll.
Jetzt lässt man mal 1cm durchgehen. Morgen kommt dann jemand, der 2cm zu klein ist? Kulanz? und 3cm?

Daher ist es immer schwierig, solche Regeln zu brechen.

Mal davon abgesehen, ob die Regel nun sinnvoll ist oder nicht. Aber das hat halt auch der Mensch beim Auswahlverfahren nicht zu entscheiden.
Kommentar ansehen
24.05.2013 12:23 Uhr von MasterM
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sag nur Sportprüfung bestehen. Und schau sie dir paar Jahre später an. Ein Großteil hat dicke Bäuche und können sich kaum bewegen...
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:09 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. Die Angabe im Perso wird nicht gemessen. Die Mitarbeiter von der Behörde fragen nur, wie groß man ist. Wenn man da nicht gleich 20cm daneben liegt, wird eingetragen was man denen diktiert.
2. Ich möchte mal sehen, wie jemand mit 1,59m das eine (pflichtmäßige) Jahr Hunderschaft durchhält.
Kommentar ansehen
25.05.2013 19:49 Uhr von ledpurple
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das stimmt nicht.In Östereich gibt es sehr wohl eine Mindestgröße. Ein Bekannter von mir ist 160 cm klein. Er "durfte" zwar zum Bundesheer, konnte aber nicht zu Polizei gehen, weil dort mindestens 165 cm gefordert wird. Also keinen Blödsinn schreiben,wenn man sich nicht auskennt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?