23.05.13 19:52 Uhr
 422
 

Nach desaströsem Start in den USA: HTC First wird vorerst nicht in England verkauft

Die Verkaufszahlen des HTC First in den USA dürfen guten Gewissens als desaströs bezeichnet werden. Deshalb wird das Smartphone nun nicht wie geplant im Sommer in England auf den Markt kommen.

Das HTC First ist das einzige Smartphone, auf dem "Facebook Home" bereits installiert ist. Trotzdem hat sich Facebook nun entschlossen, seine Geräte Bestellungen zu stornieren.

Das wiederum tat Facebook, um die Home Software nochmals zu überarbeiten. Da das First im Sommer nicht in England auf den Markt kommt, wird es wohl auch in Deutschland nicht angeboten werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, England, Start, Flop, HTC First
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?