23.05.13 19:23 Uhr
 1.856
 

Türkei/Statistik: Meiste Fälle von Vergewaltigungen und Kindesmissbrauch in Istanbul

In Istanbul ist die Anzahl von Vergewaltigungen, Kindesmissbrauch und sexueller Belästigung am höchsten - doch auch andere türkische Metropolen haben damit Probleme.

Durch eine parlamentarische Anfrage von Justizminister Sadullah Ergin wurde bekannt, dass es alleine in Istanbul im Jahr 2011 1.486 registrierte Vergewaltigungsfälle gab. Dazu kommen noch 2.223 Fälle von sexueller Belästigung sowie 2.488 Fälle von Kindesmissbrauch.

Izmir folgt mit mit 568 Vergewaltigungen, bei den sexuellen Belästigungen liegt Izmir mit 901 Fällen ebenfalls auf dem zweiten Platz. Ankara liegt in Sachen Kindesmissbrauch mit 1.162 Fällen nach Istanbul auf Rang zwei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dr.chaos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Vergewaltigung, Istanbul, Statistik, Kindesmissbrauch
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 19:43 Uhr von Captain-News
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
"2.488 Fälle von Kindesmissbrauch."

Das ist nur die Spitze des Eisbergs, denn Kinderehen zählen nicht dazu, wo ein 30-Jähriger eine 14-Jährige heiratet und sexuell missbraucht, wie der türkische Staatspräsident es getan hatte. Dazu passend ein Zitat aus meiner Lieblingsquelle:

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/...

„Stellt euch vor, da gab es einen Propheten (Mohammed, Anm. d. Red.), der ein siebenjähriges Mädchen mit nach Hause nimmt und wartet bis sie die Regel bekommt, um mit ihr zu verkehren. Und jetzt stellt euch einen türkischen Staatspräsidenten (Abdullah Gül, Anm. d. Red.) vor, der als 30-jähriger Mann ein 14-jähriges Mädchen ehelichen möchte“.

[ nachträglich editiert von Captain-News ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 19:48 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
"Das sind gute Ergebnisse. Laut einer News von mir ist im Vergleich dazu allein die Anzahl vom issbrauch an Mädchen bei etwa 15.000."

Blödsinn. Du solltest dir die BKA-Statistik ansehen weil 15.000 ist die Gesamtzahl an Delikten die Kinder betreffen sprich wenn sich ein Exhibitionist sich vor einem Kind entblößt wandert diese Tat in die Sparte "Kindesmißbrauch" obwohl er das Kind nicht mal angefasst hat. Auch wenn ein Kind nackt fotografiert wird (sogenannte Posebilder) gilt als sexueller Mißbrauch.

Die Fälle in der direkt sexuelle Handlungen (sprich GV und andere Praktiken) durchgeführt wurden sind "nur" ca 1600, wobei ca 600 Fälle den GV mit KInder betrifft , der Rest sind andere sexuelle Handlungen.

Wenn man also diese Zahlen vergleicht kommt Deutschland noch lange nicht an die Zahlen der Türkei ran zumal auf Grund der türkischen Kultur und ihrem geilen Propheten damit zu rechnen ist das da extrem mehr von statten geht als in Deutschland.
Kommentar ansehen
23.05.2013 19:53 Uhr von Bud_Bundyy
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ Haberal
"Laut einer News von mir ist im Vergleich dazu in Deutschland allein die Anzahl vom Missbrauch an Mädchen bei etwa 15.000."

Was hat das mit der News zutun?
Ich verstehe den Zusammenhang wirklich nicht.
Kommentar ansehen
23.05.2013 20:01 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@dr.chaos ach das ist mir egal ob der das rafft oder nicht ^^

Ich wollte das nur erläutert haben das die Medien in Deutschland gerne fette Schlagzeilen machen aber wenn man sich die Mühe macht mal etwas zu graben erfährt man dann wie es wirklich ist.
Kommentar ansehen
23.05.2013 20:13 Uhr von Faceried
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2013 20:24 Uhr von sooma
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Aber wie überall wird auch in den eher ländlichen Gebieten und Kleinstädten die Dunkelziffer sicher immens hoch sein, hier medienwirksame Fälle, die 2010 bekannt wurden:

http://www.tagesspiegel.de/... - "Solidarität der Kinderschänder" erschüttert Türkei

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 23:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
LOL....

Schönes Beispiel.....

1. Inhalt einer News passt ihm nicht -> er lenkt sofort auf Deutschland ab (während er sonst bei anderen "Diskussionen" gerne darauf rumreitet, doch beim Thema zu bleiben ;-) Heuchelei par excelence...)

2. Sein Ablenkungsmanöver ist dann auch noch dermaßen plump und dumm, dass er dabei nicht bemerkt, wie er die Zahlen eines ganzen Landes mit den Zahlen einer einzigen Stadt vergleicht.

3. Er merkt dabei nicht mal, weil er ja in Mathe nicht so gut ist, wie schlecht dieser Vergleich sein gelobtes Land Türkei dastehen lässt....


Herrlich...!

15.000 Missbrauchsfälle insgesamt in ganz Deutschland vs. 6.200 Fälle nur in Istanbul....

Auch noch Istanbul, da kann man es nicht mal den bösen Kurden in die Schuhe schieben....Das ist echt blöd....

Naja, überraschend ist diese News ja nicht, wenn man die Aussagen der türkischen Familienministerin und Organisationen wie UNICEF etc. kennt. Dann weiß man auch, dass nur ein sehr kleiner Teil der Taten überhaupt von den Behördern ernst genommen werden. Das meiste fällt unter "Familien-Internas"...

Schweigen zum Schutz der Familien-Ehre, auch in Deutschland:

"Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen. „Tor zwei” nennen Musliminnen das: Analverkehr, um die Jungfräulichkeit zu bewahren; diese Sexualpraktik nutzen Männer, wenn ein junges Mädchen in der Hochzeitsnacht unberührt wirken soll."
http://www.bdzv.de/...
Kommentar ansehen
24.05.2013 02:23 Uhr von Wormser
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich passieren solche Verbrechen überall auf der Welt,aber wenn man dann bestimmte Kulturkreise darauf anspricht(Friede,Freude Eierkuchen)mutieren die.

Wenn hier schon wieder ein Vergleich zu Deutschland gemacht wird,will ich gar nicht wissen wieviele der Fälle von hier lebenden Migranten verübt werden.In Köln zb sollen 85% der Vergewaltigungen von ...... begangen werden.
Kommentar ansehen
24.05.2013 03:11 Uhr von Aksaray68
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Hier sind ja ganze viele Weltoffene Menschen? wenn ich hier auf kommentare schauhe
Kommentar ansehen
24.05.2013 09:17 Uhr von ~frost~
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Haberal

etwa ein drittel der Vergewaltigungen in Deutschland geht auf das Konto der Migranten (ohne deutschen Pass).
Kommentar ansehen
24.05.2013 10:38 Uhr von -bomb-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmmmm, soviel zum Thema Führungsrolle übernehmen^^
http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von -bomb- ]
Kommentar ansehen
24.05.2013 13:35 Uhr von saltimbocca
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Mal ne kleine Rechnung

Ganz Türkei hat 5.5 mal so viele Einwohner wie Istanbul (74.5 Mio) Das würde, Repräsentativität von Istanbul vorausgesetzt, 13700 Kmissbr. machen. Die etwas kleinere Türkei hätte dann etwas mehr Fälle jährlich als das etwas grössere D. Man rechnet nämlich für D gemeinhin mit der Zahl 12-13000 Anzeigen.

Die Frage ist nun: wie viele Fälle hat die T. wirklich? Ein Beitrag hier hat neulich auf einen türk. ZEitunsgartikel verwiesen, aus dem hervorging, dass die Zahl der Anzeigen sich seit 2002 (8100) erhöht hat auf 33000 (=400%).

Eine solche enorme Zunahme kann nur auf ein verändertes Anzeigeverhalten der Bevölkerung zurückgeführt werden. Tatsächlich wird in der T. von nicht-staatl. Organisationen intensiv Bewusstseinsarbeit betrieben - wie in D auch.

Die Vermutung drängt sich auf, dass diese Bewusstseinsarbeit gefruchtet hat, und dass nun plötzlich sehr viele ALTE FAELLE ZUR ANZEIGE GEBRACHT wurden. So ähnlich, wie in D plötzlich hunderte von Fällen in kath. und andern Internaten aufgeflogen sind.

Dass ein solcher enormer Anstieg möglich ist, weist auch auf die Bedeutung der Dunkelziffer hin, die es sehr schwer macht, überhaupt wirklichkeitsnahe Aussagen über das Ausmass des Kindesmissbrauchs in einem Land zu machen.

http://www.todayszaman.com/...
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@saltimbocca:

"dass nun plötzlich sehr viele ALTE FAELLE ZUR ANZEIGE GEBRACHT wurden"

Versuchst du das Thema jetzt schönzureden?
"Ach, sind doch alles nur ganz alte Fälle, die jetzt angezeigt werden. Im nächsten Jahr ist das vorbei" oder was?

Die Zahlen aus dieser News legen dar, dass es z.B. in Istanbul 2.488 Fälle IM JAHR 2011 gegeben hat.

Wie kommst du darauf, dass das nun ausgerechnet "sehr viele ALTE FÄLLE" sein sollen?


http://www.hurriyetdailynews.com/...
250.000 tatsächliche Fälle (keine Dunkelziffer) innerhalb der letzten 10 Jahre. Also 25.000 pro Jahr.

Andere Quellen wie z.B. UNICEF oder UN gehen davon aus, dass bereits jede dritte Frau als Kind schon mal Opfer von sexuellen Übergriffen wurde. DAS ist die Dunkelziffer in der Türkei.

Die Anzeigebereitschaft steigt langsam, aufgrund der noch sehr jungen Öffentlichkeitsarbeit. Trotzdem ist man in der Türkei aufgrund der jahrzehntelangen Versäumnisse noch weit davon entfernt, dieses Thema so offen zu behandeln wie in anderen Ländern. Ist ja schon ein Wunder, dass es solche "offiziellen" Zahlen überhaupt gibt.
Kommentar ansehen
24.05.2013 17:04 Uhr von saltimbocca
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ich versuche, das Thema zu analysieren. Wenn ich dabei zu anderen Ergebnissen komme als du, heisst das nicht zwingend, dass ich etwas schönrede.

Abgesehen davon: WAS würde ich denn schönreden? Wären das dann schöne Resultate? Für die Türkei und/oder für D?

Ich habe die Zahl genannt, die ich für Istanbul zugrunde legte, und ich habe die Problemaitk genannt, die eine Hochrechnung auf die gesamte Türkei enthält. Seriöser als Bezugnahmen auf "den Propheten" ist eine solche Analyse dann noch lange. Etwas anderes als hypothetische Rechnungen hat hier keiner vorzulegen..

Wie ich darauf komme, dass es sehr viele alte Fälle sein sollen? Ich hab´s dargelegt! Noch einmal: anhand von Deutschland! (sowie andern Ländern, wie z B Irland, USA, die dieselbe Entwicklung durchliefen).

Ferner: welche andere Erklärung hättest du für diesen völlig unwahrscheinlichen Sprung von 400% ? Ausser den, dass die Aufklärungsarbeit, die ich genannt und belegt habe, genau dies möglich macht, ja nahe legt?

Yep. Jede dritte Frau. Mir bestens bekannt. Das ist die Zahl, die man WELTWEIT (das heisst, ohne Spezifikation des Landes) annimmt, und die dir jeder einschlägige deutsche Verein, wie z B Zartbitter etc., für Deutschland unter die Nase halten wird. Diese Zahl ist auch durch Dunkelfeldstudien gut belegt. Aber um Dunkelfeldzahlen ging es mir nicht.
Kommentar ansehen
25.05.2013 11:46 Uhr von Qarizmatik_4sk3r
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich bin auch Türke und ich würde nieeeee meine Freundin alleine in die Türkei fliegen lassen. Gibt bitte zu, dass Türken in dem Fall richtige "Geier" sind. Alles wird ohne Scham angebaggert! Dieses Verhalten kotzt mich als Türke echt an!

Ein Beispiel: Will ich mit meiner Freundin ins Freibad, dann leg ich mich lieber da hin wo viele Deutsche sind. Türken würden wie die Geier nur auf meine Freundin schauen. Und das stört einen. Ich bin selbst nicht so! Das ist eine schlechte Eigenschaft, die wir verbessern müssen. AUS! BASTA!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?