23.05.13 18:45 Uhr
 691
 

London: Attentat-Augenzeuge bekam viel Geld von Presse geboten und verweigert es

Der Twitter-User Boya Dee hat als Augenzeuge das Attentat auf einen Soldaten in London mitbekommen und twitterte darüber.

Schnell wuchs seine Follower-Anzahl auf 23.000 an und einige Reporter versuchten, ihn für Exklusiv-Interviews zu gewinnen.

Doch er schlug Angebote in Höhe von 75.000 Pfund aus und sagte, die Geschichte sei nicht über ihn, und man sollte sie nicht verkaufen. Er hofft, dass die Menschen endlich lernen, "einfach zusammenzuleben".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, London, Presse, Attentat, Augenzeuge
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 18:46 Uhr von Crawlerbot
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:47 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2013 19:18 Uhr von FallofIdeals
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ansichtssache, einer muss anfangen nicht nur vernünftig zu denken, sondern auch zu handeln.
...
Auf der andere Seite wird es wohl in absehbarer Zeit nicht der Fall sein, von daher hätte ich wohl eins gegeben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?