23.05.13 18:17 Uhr
 138
 

Jülich: Polizei schnappt Serieneinbrecher - 50 Einbrüche gingen auf ihr Konto

Die Polizei Jülich hat eine Einbrecherbande dingfest gemacht, die im Rhein-Erft-Kreis ihr Unwesen trieb. Gegen zwei Personen wurde ein Haftbeschluss erwirkt. Seit Dezember 2012 stiegen die Einbruchszahlen an. Restaurants, Kindergärten, Vereinsheime und öffentliche Gebäude wurden aufgebrochen.

Bargeld, Notebooks und Elektronikgeräte verschwanden meist, aber auch Getränke ließen die Einbrecher in großer Menge mitgehen. In Bergheim beobachtete die Polizei schließlich einen verdächtigen 14-Jährigen.

Die Polizei beobachtete, wie später Diebe in einen Tattoo-Shop, einen Kindergarten und eine Grundschule einbrachen. Weitere 47 Einbrüche konnten nach einer Hausdurchsuchung aufgeklärt werden. Ein 25-Jähriger Wohnsitzloser und ein 18-Jähriger wurde verhaftet. Der 14-Jährige kam wieder auf freien Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: knollenbovist
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Einbrecher, Bande, Jülich
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling