23.05.13 17:33 Uhr
 3.398
 

München: Einbrecher gießt Blumen und wird verhaftet

Ein Einbrecher wurde in München auf kuriose Art und Weise verhaftet. Ein 39-jähriger Mann, der durch ein Kellerfenster in ein Haus eingebrochen war, wurde beim Blumengießen im Garten ertappt und wenig später von der Polizei festgenommen.

Kurze Zeit vorher war er in das Haus eingebrochen, dessen Besitzer im Urlaub waren. Dabei zog er sich aus und wusch seine Wäsche in der Waschmaschine. Danach nahm er sich die Kleidung der Besitzer, machte sich Essen und ging gestärkt in den Garten.

Eine Nachbarin, die nach dem Rechten sehen sollte, entdeckte den Einbrecher und rief umgehend die Polizei. Bei der Vernehmung gab der Mann alles zu.


WebReporter: ghostinside
Rubrik:   Kurioses / Kriminelles
Schlagworte: München, Festnahme, Einbrecher, Blume
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 17:37 Uhr von blade31
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
und wie wurde er jetzt auf kuriose Art und Weise verhaftet?

haben die Polizisten die Handschellen mit Blumen geschmückt und alle sind tanzend und singend zum Revier gefahren?
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:40 Uhr von Darksim
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal frage ich mich, was sich die Leute bei so einem Einbruch denken. Wozu soll das gut sein? Ich breche doch nicht irgendwo ein, um dort meine Wäsche zu waschen, etwas zu essen und den Garten zu pflegen. :-D
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:02 Uhr von Seriouz
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Doch Darksim, doch.
Denn wenn du keine Waschmaschine, nichts zu essen und weder einen Garten hast, dann kommst du auf solche Ideen :)
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:16 Uhr von jschling
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
auch wenn es Einbruch bleibt, so find ich das aber cool :-))
ich denke auch, dass er keine Wohnung, zumindest keinen Strom mehr hat, weshalb er auf die Idee kam. Auch wenn man nicht sagen kann, was der Typ noch hätte mitgehen lassen am Ende des Tages, so kann man bislang fast nur von Mundraub sprechen. Also da gibts deutlich uncoolere Einbrecher, zumindest könnte ich damit leben, wenn mir sowas nach dem Urlaub auffallen würde
Kommentar ansehen
23.05.2013 19:24 Uhr von tehace
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
euch möchte ich mal sehen wenn ihr nach hause kommt, da nen atze nackt auf der couch sitzt mit ner pizza in der hand und tv guckt, während seine wäsche in eurer waschmaschine rotiert.

da klopft ihr dem doch auch nicht auf die schulter und sagt mit erhobenem zeigefinger "na na na du alter lausbub!".
Kommentar ansehen
23.05.2013 21:16 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl jemand den Film "Halbe Miete" gesehen und wollte das jetzt umsetzen. ;-)
Kommentar ansehen
23.05.2013 22:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an einen Einbrecher in Bad Cannstatt, der nachts in die Kneipe einbrach um Geld zu stehlen. Danach griff er zu den Schnapsflaschen. Als der Gastwirt morgens in die Kneipe kam, lag der Einbrecher schlafend und besoffen auf dem Boden. Der Gastwirt holte daraufhin die Polizei, die ihn weckte und mitnahm. Vielleicht sind die beiden verwandt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht