23.05.13 17:10 Uhr
 301
 

Neustadt: Jugendliche schrien auf Volksfest verbotene rechtsextremistische Parolen

Auf einem Volksfest im bayerischen Neustadt an der Donau wurden hinter einem Festzelt zwei Jugendliche beobachtet, die rechtsextremistische Parolen von sich gaben.

Ein 16-Jähriger sowie ein 14-Jähriger aus Neustadt riefen "Sieg Heil" und hantierten mit einer Spielzeugpistole. Die beiden Jugendlichen mussten ihre Personalien bei der Polizei angeben und wurden anschließend an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Nun erwartet sie eine Anzeige wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Die beiden Jugendlichen haben darüber hinaus ein Betretungsverbot für das Volksfest ausgesprochen bekommen.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Neustadt, Rechtsradikale, Parole, Volksfest
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne gegen führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 17:17 Uhr von magnificus
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Rechtsextremistische Jugendliche schrien auf Volksfest verbotene Parolen"

Von rechtsextremen Jugendlichen ist in der Quelle nichts zu lesen!
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:32 Uhr von Wormser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@gertkarlpaul

Ich war bisher immer stiller Leser hier,aber Ihre Bemerkung brachte mich dazu,mich anzumelden.

es geht um den Chef der Drückerkolonne.....bei uns hier in Worms ist gerade Messe,da wäre noch ein Platz frei.....

Ja für was denn wohl :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?