23.05.13 16:13 Uhr
 8.613
 

Zähne durch Gummibärchen zerstört: Haribo muss Schadensersatz leisten

Das süße Vergnügen mit Haribo wurde einem Mann zum Verhängnis. Als er in eines der Fruchtgummis biss verlor er zwei Zähne. Nun muss der Hersteller dafür haften.

Dem geschädigten 44-Jährigen muss Haribo 2.000 Euro Schmerzensgeld und Schadensersatz leisten. So lautet das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) in Hamm (Az: 21 U 64/12).

Laut dem Oberlandesgericht waren in dem Fruchtgummi mit der Form einer Colaflasche harte Substanzen, die dem Gebiss des Mannes geschadet haben.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Zähne, Haribo, Gummibärchen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 16:31 Uhr von Azureon
 
+70 | -4
 
ANZEIGEN
Sauber, wieder ne News die was völlig anderes suggeriert als wirklich passiert ist.

Aus der Quelle:

"Laut Gericht befanden sich in dem Fruchtgummi in Form einer Colaflasche harte Partikel von Putzmaterialien, die bei der Herstellung dort hinein gelangt waren."

Es geht also nicht um Weingummi ansich sondern um Verunreinigungen dessen.
Kommentar ansehen
23.05.2013 16:50 Uhr von JustMe27
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ahja, ich hab mir an einer Semmel eines in Bairisch-Schwaben bekannten Großbäckers auch nen Vorderzahn ausgebissen, aber laut Anwalt keine Chance auch nur auf eine teilweise Kostenübernahme, um die Schmerzen gehts mir nicht mal. Aber wenigstens lässt mich ausnahmsweise die AOK mal nicht im Stich und übernimmt. Vielleicht holen die sich ihr Geld ja dort zurück. Und auch bei mir war da in der Semmel was härter als es sein hätte sollen.
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:15 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@JustMe
Wie gesagt es geht nicht darum dass die Ware härter als gewohnt ist sondern dass Verunreinigungen in der Ware derart hart waren dass man sich daran die Zähne ausbiss
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:26 Uhr von TomHao
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:34 Uhr von JustMe27
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@TomHao: Die Gesamtheit deiner Zähne wird als Gebiss bezeichnet. Das was Du meinst, nennt man (Zahn-)Prothese!

@Peter: Wenn die Ware nicht richtig zubereitet ist, und dadurch ungewöhnlich Hart im Inneren, ist das auch ein Klagegrund. Und auch eine Semmel darf wohl frisch vom Bäcker nicht so hart sein, dass man sich dran kaputtbeisst.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:16 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Musst halt nicht immer die vom Vortag kaufen weil sie billiger sind :)
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:17 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Naja komischer Schadensersatz.

Da müssen seine Zähne ja schon ganz schön Faul gewesen sein, wenn man sich an Gummibärchen einen Zahn ausbeißt, auch wenn ein paar härtere Materialen enthalten waren.
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:29 Uhr von Brain.exe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso steht im Titel Gummibärchen? Es waren laut News keine Gummibärchen.

Es lag auch nicht an den Colafläschchen sondern an den Harten Partikeln von Putzzeug die drin waren. Was sollen diese falschen Titel?
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:50 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Reste von Putzmitteln in Weingummi wird mal eben so am Rande erwähnt, aber Pferdefleisch (Essbar) in Lasagnen ist ein riesen Skandal ?

In welcher Welt leben wir eigentlich ?
Kommentar ansehen
23.05.2013 19:01 Uhr von tutnix
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Child_of_Sun_24

öhm weil das eine mit vorsatz geschah und das andere eher unabsichtlich. du siehstt den unterschied?
Kommentar ansehen
23.05.2013 19:29 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TomHao,
dir braucht nur jemand mal richtig was aufs Maul zu hauen- dabei kann man genug Zähne verlieren, um eine Teilprothese zu benötigen.
Meine Schwiegermutter hat ähnliches mittels eines Sturzes auf der Treppe bewerkstelligt, und manche Menschen haben so kurze Zahnhälse, daß die Zähne auch nicht besonders alt werden...
Kommentar ansehen
23.05.2013 20:21 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe
Wird aber schwer zu erklären dass die Semmel tatsächlich zu hart war, denn ein wenig zu cross gebacken im falschen Winkel drauf gebissen und die Zähne machen den Flattermann (je nachdem wie gut sie erhalten sind)
Aber du hast Recht, wenn ein Semmel unnatürlich hart ist kann da durchaus Schadensersatz bekommen

@TomHao
Erst informieren, dann lästern
Meine Freundin hat mit 12 aufgrund eines aggressiven Medikaments welches aber nötig war alle Zähne verloren und trägt seit dem eine Gebissprothese bzw mittlerweile Implantate. Sie hatte vorher 1a Zähne...
Kommentar ansehen
24.05.2013 13:39 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tutnix

Pferdefleisch bringt dich aber nicht um wenn zuviel in einem Gericht drin ist.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht