23.05.13 14:01 Uhr
 515
 

Trotz Zwangsgebühren: ZDF will Gehälter von Moderatoren nicht offenlegen

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender werden mit für alle Bürger verpflichtenden Gebühren finanziert.

ZDF-Intendant Thomas Bellut glaubt jedoch nicht, dass dem Zahler der Zwangsgebühren dadurch ein Recht zukommt, auch über die Gehälter der Moderatoren Bescheid zu wissen.

Bei einer Veröffentlichung "gäbe es sofort Neiddebatten, die sehr heftig werden könnten", meint Bellut zu dem Thema.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ZDF, Moderator, Gehalt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 14:06 Uhr von saber_
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
debatten wird es geben, aber das ist mir eigentlich egal!

viel mehr wuerde mich eine aufschluesselung der kostenfaktoren interessieren.... und wenn alles aufgeschluesselt ist und die leute sehen wo ihr geld hinfliesst, dann werden die ÖR vielleicht versuchen sich mal mehr muehe zu geben...
Kommentar ansehen
23.05.2013 14:18 Uhr von NoPq
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ich gehöre bspw. zu den Leuten, die ihren Rundfunkbeitrag zahlen und sich nicht ständig darüber aufregen. Ich schätze das ÖR-Fernsehen und möchte auch, dass es mir noch weiterhin erhalten bleibt.

Aber (!), es kann nicht sein, dass Millionen Menschen diese Abgabe zahlen und keine Möglichkeit haben herauszufinden, wofür die Gelder verwendet werden. Da wirkt ja sogar die Politik richtig transparent im Vergleich.

GEZ schön und gut - von mir aus auch die Zwangsabgabe - aber dann bitte so transparent, dass man unnötige Kostenpunkte (das wird ja dann nach Offenlegung der Posten debattiert) erkennen und entfernen kann.

Andrerseits will ich glaub ich gar nicht wissen, was ein Markus Lanz verdient, weil ich mir den Kerl dann noch weniger ansehen kann, als jetzt schon ;-)
Kommentar ansehen
23.05.2013 14:45 Uhr von Lucianus
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat überhaupt nichts mit "neiddebatten" zu tun. Sondern schlicht mit überbezahlung aufgrund von Monopolisierung.

Den öffentlich rechtlichen fehlt Geld? Wie schaffen die das?
Die Privaten schaffen es doch auch sich zu finanzieren, sie schaffen es auch in HD auszustrahlen und sie schaffen es ebenfalls eigene (Wenn auch oft schlechte) Serien/Soaps etc. zu Finanzieren.
Werbung wird auch bei den öffentlichen ausgestrahlt, nicht so viel aber das kann wohl nicht der einzige Faktor sein.
Kommentar ansehen
23.05.2013 14:51 Uhr von NoPq
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:01 Uhr von FamousK
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die ÖR in PayTV-Sender mit Decoderbox umwandeln und fertig, ich bin wegen der Zwangsabgabe wirklich schwer am kotzen, da ich seit fast 9 Jahren weder Fernseher noch Radio besitze....

Die Klage Ermano Geuers ist leider vorerst gescheitert

http://volksberichtshof.org/...
http://www.stern.de/...

Weiß jemand von einer gemeinschaftlichen Aktion, der man sich anschließen kann, wenn denn irgendwann mal der Gebührenbescheid bei mir ankommt?
Kommentar ansehen
24.05.2013 00:00 Uhr von Lucianus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noPq

lässt sich drüber streiten ob die mehr kosten.
Beide kaufen Serien diverser Art ein, beide Produzieren.
Ob spezielle Programmvorlieben, wie zum Beispiel Dokus bei den öffentlichen Qualitativ besser sind kann zumindest ich nicht bestätigen. N24, DMAX, History, Discovery, Planet oder National Geographik liefern ebenfalls nicht zu verachtene Dokus.
Und hier kann ich wählen ob ich Geld dafür zahlen möchte diese zu sehen, oder halt nicht.

Zu 3.: Wodrauf das Programm ausgelegt ist, richtet sich nach dem Konsum. Wen es nicht geschaut wird, wird es nicht ausgestrahlt, weil es sich nicht Finanziert. Sollten genügend Leute ein Interesse an einem solchen Sender haben, würde er sich auch (gibt es zudem auch schon) in den Privaten einbringen.


Ja es läuft deutlich weniger Werbung, das will ich nicht bestreiten.
Das die höhere Kosten haben hingegen bestreite ich.
(Sie haben vielleicht mehr, aber auch nur weil sie nicht drauf achten müssen).

Schauen wir uns mal Werbekosten an:


Netto-Umsätze des Werbefernsehens 2003 (2001) in Mio. Euro:
ARD: 141,13 (166,73)
ZDF: 111,23 (147,77)
RTL: 1.152,40 (1.274,50)
RTL 2: 223,20 (255,10)
Sat.1: 777,30 (858,00)
ProSieben: 700,80 (875,00)
VOX: 230,40 (198,30)

Das wird sich natürlich etwas erhöht haben, aber zur darstellung reicht es. Im schnitt sagen wir mal die Privaten bekommen 6 mal so viel. (das ganze geplänkel, die gehören zu denen und die privaten sind alle ein anbieter etc. erspare ich mir).

Nehmen wir also an die Öffentlichen bekommen heutzutage
etwa 400 Millionen werbeeinahmen (nur fernsehen, kein Radio, das klammer ich ebenfalls zugunsten der öffentlichen raus) das bedeutet die Privaten haben also 2400 Millionen.

Die öffentlichen bekommen jetzt aber auch noch die "Zwangsabgabe".
Sagen wir mal 50% der Einwohner zahlen diese. (Auch eine nette konstelation zugunsten der öffentlichen) Und wir ziehen zudem die Gebühr für Radio ab (6€). bleiben etwa 12 euro pro monat für jeden 2ten Bürger. (Auch alle arten von geschäften, bars etc. lasse ich aussen vor)
Dann sind das pro Monat zusätzliche einnahmen von 480 Millionen... also im Jahr 5760 Millionen ! (Verwaltungskosten ignoriere ich jetzt allerdings auch mal)

Ich habe hier schon sehr zum Vorteil der öffentlichen gerechnet (also die einnahmen sehr gekürzt)
Trotzdem ist das endergebnis der Einnahmen:

Öffentlich: 6160 Millionen Euro im Jahr.
Privat: 2400 Millionen im Jahr.

Also selbst WENN die mehr kosten ... was ich wie gesagt für quatsch halte ... haben sie fast das dreifache zur Verfügung.
Natürlich löst das eine Debatte aus! Das ist schlicht eine Frechheit!

PS: Ich will die öffentlichen nicht ganz abschaffen. Ich will einen öffentlichen Sender der Nachrichten und ähnliches austrahlt die nicht wirtschaftlicht beeinflusst werden kann.
Ebenso will ich einen deutschlandweiten-Radio sender für Notfälle etc. Dafür bin ich bereit auch 2-3 Euro pro Monat zu zahlen dies meinetwegen sogar als Zwangsabgabe. Aber das muss dann auch reichen.


So just my 2 cents ...

[ nachträglich editiert von Lucianus ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?