23.05.13 12:41 Uhr
 323
 

Smartphones: Neuartiger "Brutkasten" soll bei Wasserschäden helfen

Für viele Smartphones ist ein Wasserschaden der sichere Tod. Nun wurde ein Gerät entwickelt, dass den Handys im Falle des Eindringens von Flüssigkeit ins Innere des Gehäuses neues Leben einhauchen soll.

Mit Hilfe von Wärme, Licht und einer Vakuum-Pumpe sollen nasse Handys im Inneren der sogenannten Drybox gerettet werden. Laut Hersteller sollen die Apparate in klassischen Handyshops stationiert werden.

Die Erfolgsquote der 25-minütigen Behandlung liegt bei 80 Prozent. Bei iPhones soll sie am höchsten sein. Voraussetzung: Der Wasserschaden liegt nicht länger als 36 Stunden zurück.


WebReporter: donalddagger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Smartphone, Nässe, Wasserschaden
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?