23.05.13 11:29 Uhr
 927
 

Scientology verärgert Geschäftsleute nun unter Decknamen

Nachdem sich Geschäftsleute in Sonnenstraße in München schon öfters darüber beklagt haben, dass ihre Kunden von Scientologen belästigt werden, wirbt Scientology jetzt einfach unter anderem Namen. Am Stand steht jetzt "Dianetics" und "Fakten über Drogen".

Ändert aber anscheinend nichts an der aggressiven Werbung. Passanten werden belästigt und bedrängt, eine Passantin wurde laut eigener Aussage sogar auf den Radweg abgedrängt.

Dieses ist offensichtlich für die Geschäftsleute nicht nur ärgerlich, der Inhaber eines Mobilfunkgeschäfts beklagt sich darüber, dass, wenn Scientology da wäre, keiner mehr in seinen Laden komme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hede74
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Werbung, Scientology, Geschäftsleute, Deckname
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 11:29 Uhr von hede74
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Zeigt mal wieder, wie verzweifelt Scientology bemüht ist, neue Mitglieder bzw. neue Einnahmen zu bekommen. Erinnert mich an die Tierwelt, verwundete Tiere sind oft besonders aggressiv.

Hoffentlich haben die Geschäftsleute mit Ihren Anträgen Erfolg.
Kommentar ansehen
23.05.2013 11:31 Uhr von grotesK
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Stand da nicht schon immer "Dianetics"? Kenne das gar nicht anders von diesen Werbetischen.
Kommentar ansehen
23.05.2013 13:13 Uhr von hede74
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@aberaber

Scientology-Mitglieder zahlen zig mal mehr an Scientology als Kirchenmitglieder an Kirchensteuer. Eine Stunde Auditung bei Scientology z.B. kosten ca. 500 Euro, das ist mehr, als die meisten in einem Jahr an Kirchensteuer zahlen. Kirchen sind darüber hinaus auch für Gläubige da, die kein Geld haben. Auch als Arbeitsloser kann ich in die Kirche gehen und deren Angebote nutzen.

Darüber hinaus ist Scientology nunmal keine Religion. Das sagt nicht nur unser Staat, das hat die Gründer Hubbard selbst gesagt. Erst später hat er alles daran gesetzt, es als Religion durchzubekommen, um die Steuervorteile zu nutzen. Bei Scientology geht es nicht um Glauben, sondern nur um Geld. Hierzu noch ein Orginalzitat von Hubbard:

"Mach Geld.
Mach mehr Geld.
Mach daß andere Leute produzieren um mehr Geld zu machen."
Kommentar ansehen
23.05.2013 13:57 Uhr von Stettler1
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2013 14:11 Uhr von pippin
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@stettler1:

Informiere dich doch erstmal selber über Scientology!
Dann würdest du hier nicht FÜR dieses Unternehmen Stellung beziehen.
Kommentar ansehen
23.05.2013 19:12 Uhr von mr.science
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Scientology = Die Menschlichkeit-Hasser mit Wohltätigkeitsmaske.
Kommentar ansehen
25.05.2013 09:27 Uhr von mr.science
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
winshort.

Du bist ein Lügner:

"Tatsache ist, dass hier Leute Gewalt gegen Scientology und Scientologen befürworten."

Nein, das ist nicht Tatsache. Tatsache ist, dass das EIN User hier zum Ausdruck gebracht hat. Und du überträgst das gleich auf uns Alle? Lächerlich.

" Wer dies auch noch zu rechtfertigen versucht und sich nicht eindeutig davon distanziert, der befürwortet dies offenbar."

*lach* Das ist totaler Nonsens. Seit wann muss ich mich ausdrücklich von Äußerungen fremder User distanzieren, um nicht selbst dieselbe Meinung zu haben?
Jetzt wird es sehr skuril und wirklich nur noch albern, deine Pseudoargumentation.
Was andere Leute schreiben, haben andere Leute geschrieben, nicht ich. Du kannst nicht Usern ihre Aussagen gegeseitig in den Mund legen, die gar nicht miteinander zu tun haben. *lol*

"Er gibt auch zu erkennen, dass er die rechtsstaatlichen Spielregeln missachtet. "

Das interpretierst Du einfach da rein. Der User, der deiner Ansicht nach Gewaltbereichtschaft signailisert hat, hat tatsächlich nichts dergleichen zum Ausdruck gebracht.
EIn schönes Beispiel, wie Du dir die Sachverhalte zurechtlegst und verdrehst unter Verlust der realen Umstände, nur um weiter rumnerven zu können.

"Weshalb solche Leute hier posten dürfen, ist mir ein Rätsel."

Wie gesagt. Niemand hat sich dazu bekannt, rechtstaatliche Spielregeln nicht einzuhalten, das hast Du Dir an den Haaren herbeigezogen.
Kommentar ansehen
25.05.2013 11:49 Uhr von Xenu_sucks
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ winshort

Es mag für einen $cientologen schwer vorstellbar sein, aber wir sind alle Induvidien, und niemand ist hier verantwortlich für das, was ein Anderer schreibt!
Kommentar ansehen
25.05.2013 17:34 Uhr von hede74
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ winshort

also wenn es dich beruhigt, ich distanziere mich ganz klar davon, Scientologen zu verprügeln.

Abgesehen davon, dass die Scientologen an den Ständen eh arme Schweine sind, die für einen Hungerlohn arbeiten und bei "Versagen" Bestrafungen bis hin zum Straflager fürchten müssen, man würde Scientology sowieso nur einen Gefallen tun, denn nichts tun die lieber als Gegner zu verklagen und sich als Opfer hinzustellen.

Nein, Gewalt gegen Scientologen ist wirklich völlig unnötig, sowas erledigt schon deren Führer Miscavige:

http://www.fr-online.de/...
Kommentar ansehen
01.06.2013 22:04 Uhr von pippin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@winshort:
Wenn du hier von den Usern eine Distanzierung von Äußerungen anderer forderst, dann fordere ich dich auf, die offen von Scientology zu distanzieren!

Ihr Sektenfreaks habt doch nicht mehr alle Dornen an der Hecke!

Selber aller Rechte und den Schutz des Staates einfordern, aber von den Pflichten nix wissen wollen. Aber dann rumjammern, wenn andere sich das gleiche "Recht" herausnehmen.

Solche Leute widern mich absolut an.
Schießt euch doch zu eurem gescheiterten Schreiberling ins Nirvana.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?