23.05.13 09:21 Uhr
 3.592
 

Griechenland: Parlamentspräsident ermahnt "zu sexy" gekleidete Politikerin

Eine griechische Abgeordnete namens Rachel Makri hielt eine Rede im Parlament und wurde wegen ihres sexy Aussehens ermahnt.

Die 39 Jährige trug einen engen Rock und ein T-Shirt mit kurzen Ärmeln. In Griechenland herrschen zur Zeit Temperaturen von 32 Grad.

"Ich möchte Sie alle bitten, jetzt im Sommer vorsichtiger zu sein. Wir werden beobachtet", sagte der stellvertretende Parlamentspräsident Giorgos Kalantzis im Parlamentsfernsehen. Er nannte aber keine Namen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, sexy, Parlament, Kleidung, Ermahnung
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 09:36 Uhr von alter.mann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
32° C. unvorstellbar. da will ich auch n bild.
vom thermometer.

;o)
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:44 Uhr von Gierin
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Griechen sind mittlerweile so arm, die müssen sogar beim Stoff für ihre Kleidung sparen..
SCNR
Kommentar ansehen
23.05.2013 12:21 Uhr von ShlomoXX
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
für die Griechen ist sie Sexy, allein deshalb weil sie blond ist.
Kommentar ansehen
25.05.2013 02:29 Uhr von GottesBote
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shlomo

immer noch heisser als eure deutschen frauentausch-hartz4-Weiber...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?