23.05.13 08:49 Uhr
 758
 

Amazon: Skandal um Leiharbeiter führt zu Ansehensverlust bei den Verbrauchern

Der Leiharbeiterskandal beim Online-Versandhaus Amazon hat dazu geführt, dass es bei vielen Kunden im Ansehen gesunken ist.

Einer Umfrage des TÜV Saarland zufolge sank die Kundenzufriedenheit von Januar bis März um 22 Prozent.

Die meisten Kunden wollen aber weiter bei Amazon bestellen. Nur sieben Prozent erwägen, ihr Kundenkonto aufzulösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Skandal, Amazon, Ansehen, Leiharbeiter
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 08:58 Uhr von grotesK
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Dumme Menschen. Wenn man jede Firma boykottieren würde, welche Leiharbeiter beschäftigt oder sonstwie seine Arbeiter (v.a. im Ausland) ausbeutet, dann müsste man nackt verhungern...

Das Grundsystem ist das primäre Problem, nicht Firmen die es nutzen (auch wenn Letzteres nicht vorbildlich ist, keine Frage). Leiharbeitsfirmen kann man schneller ausdünnen, wenn man dort nicht arbeitet und dafür sorgt, daß der Markt nicht für Billigarbeiter aus dem Ausland geöffnet wird.
Kommentar ansehen
23.05.2013 09:17 Uhr von saber_
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ich weiss noch wie alle direkt aufsprangen und zum boykott aufriefen und weiss der teufel was....

und am ende kommt raus wieviel von dieser doku alles an den haaren herbeigezogen wurde und frei erfunden ist...


und ganz schlaue menschen sind immer noch empoert ueber die machenschaften von amazon! an den galgen mit denen!
Kommentar ansehen
23.05.2013 11:00 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ruft die Bundesmarine an, es sind wieder feindliche
U-Boote hier unterwegs, die mit ihrer verbalen Dünnpfiff niedrige Löhne rechtfertigen.....

Oh Mann...wie dumm muss man sein....

Einer vergleicht 9,xx€ mit 30,xx€ Stundenlohn...typisch Shortnews....1-3 Hampelmänner verschleiern die Realität und relativieren die Fakten ...der typische Äpfel mit Birnen Vergleich setzt ein. Die Staatspropaganda der Massenvernichtungswaffe Genannt "Agenda 2010" scheint zu fruchten....


Frei nach dem Motto, "zahlt dem Pöbel lange genug einen Hungerlohn, bis Sie glauben, mit ihren 9,50€ Brutto sein ´se gutbezahlt"

Die Bildung hat versagt....Grundlegende wirtschaftliche Prozesse werden nicht mehr verstanden, macht ja nichts...solange genug scheisse im TV läuft und das Gehirn bei irgendeiner inoffiziellen Saufparty Marke Schützenfest sich abschalten lässt, ist alles in Butter.
Derweil reduziert sich die deutsche Bevölkerung von selbst....wer kein Geld hat, kann auch keine Familie gründen....und die mehr im Kopf haben, versuchen das weite zu suchen in Form von Auswandern oder auf anraten eines Arztes Shortnews und seine geduldeten Dummschwätzer zu meiden.


Wann gibt es mal eine news hier, die nicht völlig falsch wiedergegeben wurde....deren Leser zu faul sind die Quelle anzuklicken und selbst mal sachlich das geschilderte zu hinterfragen?

Hauptsache copy&paste betreiben, sich als "Autor" betiteln lassen und mit gesammelten shorties sich ein altes Ipad2 gönnen....nun ja, mit Vollzeitarbeit und 9,50€ die Stunde kann man sich sowas auch nicht leisten....

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?