23.05.13 06:40 Uhr
 655
 

Israel: Krieg mit Syrien kann jederzeit ausbrechen

Der israelische Luftwaffen-Chef, Generalmajor Amir Eschel, hat vor einem Krieg zwischen Israel und Syrien gewarnt. "Wenn Syrien morgen zusammenbricht, - ich sage nicht, dass das passiert - könnten wir sehr schnell und sehr tief (in einen Krieg) hineingezogen werden", so Eschel.

Eschel äußerte weiter, dass das immens große Waffenarsenal Syriens bei einem Untergang des Assad-Regimes in alle Richtungen verteilt werden könnte. Darauf müsse man dann in einem großen Umfang reagieren.

Eschel äußerte, dass für einen Sieg gegen Syrien die Luftüberlegenheit der Schlüssel sei. Aus diesem Grund habe Assad auch viel Geld für das russische Abfangsystem S-300 ausgegeben. Dieses befände sich bereits auf dem Weg in das vom Bürgerkrieg zerrüttete Land.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Krieg, Syrien, Waffe
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 09:06 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mit anderen Worten sagt Israel also dass sie Syrien angreifen sobald sich der Krieg in eine Richtung bewegt die Israel nicht gefällt.

Klingt so als drohe Syrien zu einem zweiten Gaza-Streifen zu werden
Kommentar ansehen
23.05.2013 15:04 Uhr von manspider
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@gugge01
Sehr guter Kommentar
Kommentar ansehen
24.05.2013 13:30 Uhr von Armenian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besser für hezbollah und Assad stehen, als Europas Natorebellen (FSA) helfen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen G7-Gipfel: Odyssee eines Rettungsschiffes mit Flüchtlingen
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?