23.05.13 06:34 Uhr
 2.635
 

VW-Modelle in den USA bekommen kostenlos einen Schutz vor Fehlbetankung

Die zunehmende Verbreitung von Dieselmodellen in den USA und Kanada bringt VW neue Probleme: Immer mehr TDI-Fahrzeuge werden versehentlich mit normalem Benzin betankt, was meist teure Motorschäden nach sich zieht.

Um drohenden Ärger mit der Sicherheitsbehörde NHTSA vorzubeugen, rüstet VW jetzt die entsprechenden Modelle kostenlos mit einem System nach, welches eine Fehlbetankung ausschließen soll.

Betroffen sind insgesamt rund 51 Fahrzeuge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, VW, Schutz, Benzin, Diesel, kostenlos
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 06:58 Uhr von Anubis273
 
+41 | -9
 
ANZEIGEN
Es sollte wohl eher heißen
" Schutz vor amerikanischer Dummheit "
Kommentar ansehen
23.05.2013 08:16 Uhr von hanton
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die richtigen Zahlen dürfen schon genannt werden.
USA: 209.500
Kanada: 51.600
Kommentar ansehen
23.05.2013 08:25 Uhr von tobsen2009
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Diesel-PKW sind in den USA aber auch sehr rar, 95% der PKW in den USA sind Benziner, ich kann mir gut vorstellen das es da bei dem ein oder anderen neuen Besitzer schnell mal zur Fehlbetankung führt.

Hier sagt sich das so leicht, wie können die "dummen Amis nur zum falschen Hahn greifen?!" Würden Diesel-PKW hier auch so selten sein, würden ebenfalls viele versehentlich Benzin tanken.

Zumal ich nur wenige Diesel-Zapfsäulen in den USA an der Tanke gesehen habe, die gibt es dort nämlich nicht so flächendeckend wie hier. Oft haste nur die Auswahl zwischen "regular" "plus" "premium"
Kommentar ansehen
23.05.2013 08:27 Uhr von Rekommandeur
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Naja, also wenn im Tankdeckel drin steht, das man Diesel tanken muss, dann ist der Besitzer selber schuld, wenn er falsch tankt.

Noch deutlicher kann man es nicht hinschreiben.
Kommentar ansehen
23.05.2013 08:58 Uhr von Power-Fox
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Für europäische Kunden reicht ein DIESEL Aufkleber in der Tankklappe. (Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.)
Kommentar ansehen
23.05.2013 09:15 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Passiert hier dauernd, das falsch betankt wird...
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte, die Tankstutzen werden seit ein paar Jahren so gebaut, dass man beim Diesel kein Benzin, und umgekehrt ebenso, reinkippen kann.

Anscheinend doch nicht. Oder gehen die Leute dann nach dem Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht"?
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer
Doch aber frei nach Mario Barth wird mit der Zapfpistole solang gegen diese "Barriere" gestoßen bis es passt :D

Nein mal im Ernst ich glaube in den USA gibt es diesen Schutz nicht weil die bis vor kurzem ja noch fast gar keine Dieselfahrzeuge hatten
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:39 Uhr von RulerVomBlock
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was bitte soll der letzte Satz mit den 51 Fahrzeugen? Darüber ist nicht mal in der Quelle was zu finden. Zumal von was sind die 51 Fahrzeuge betroffen? Das es TDI Fahrzeuge sind, sie falsch betankt wurden, Motorschäden entstanden, nachgerüstet werden müssen oder was?

Lustig finde ich aber das solche Rückrufaktionen neuerdings Serviceaktionen genannt werden ^^.

[ nachträglich editiert von RulerVomBlock ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:41 Uhr von Andreas-Kiel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Betroffen sind insgesamt rund 51 Fahrzeuge."

????

In den ganzen USA???

Oder meint er vielleicht 51 Fahrzeugtypen?
Kommentar ansehen
23.05.2013 11:21 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also hier in deutschland ist es doch so, dass man nur kein diesel in nen benziner kippen kann, weil die pistole nicht passt ( durchmesser zu dick )

umgekehrt geht es aber sehr wohl, und das kommt auch nicht selten vor. vor allem bei leuten die verschiedene autos fahren, beruflich zum beispiel....

davon abgesehen würde unsere toplösung in den usa nicht helfen, weil dort das problem ja scheinbar genau andersherum ist...
Kommentar ansehen
23.05.2013 11:52 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und das es bei uns nicht funktioniert dit der Zapfpistole heisst noch lange nicht das die in dne USA nicht passen.
Die Zapfsäulen in dne USA werden Mechanisch garantiert etwas anders aufgebaut sein wie bei uns...
Das dann der Benzinrüssel in dne Diesltank passt mag gut sein.
Das Tanken in den USA ist ja sowieso bisschen anders vom Ablauf her iwe bei uns.

Wie war das noch ? Schätzen was reingeht -> Bezahlen -> Tanken ?
Kommentar ansehen
23.05.2013 13:09 Uhr von tobsen2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tuvok_ , brauchst nicht vorher abschätzen was reingeht, entweder geht jemand mit einer KK rein und bleibt beim Kassierer und Du tankst normal, oder du tankst normal per KK direkt an der Zapfsäule(musst dir nur den ZIP-Code vom Ort merken), oder aber wie du sagst komplett per Vorkasse(was zuviel ist, und das geht schnell bei den dortigen Spritpreisen, bekommt man auch problemlos zurück).
Kommentar ansehen
23.05.2013 13:11 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobsen2009

vorher sagen wieviel kenn ich aber auch aus spanien, bei diversen kleinen tankstellen nachts zumindest... hatte mich da zuerst gewundert weshalb ich nicht tanken konnte bis die dame hinter dem gefühlt 1 meter dicken glas mir sagte, dass ich erst zahlen muss und dann tanken kann...
Kommentar ansehen
23.05.2013 13:49 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Benzin in nem Diesel ist gar nicht so schlimm. Einfach mit Diesel auffüllen und ein bissl ruhiger fahren dann passiert gar nichts. Passiert zigtausendmal jeden Tag ohne dass irgendwas passiert
Kommentar ansehen
23.05.2013 14:02 Uhr von juggernaut1234
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.derwesten.de/...


Immer wieder passiert es Autofahrern, dass sie ihren Wagen mit dem falschen Kraftstoff betanken. Die Helfer des ADAC mussten im vergangenen Jahr 20.000-mal aufgrund von Fehlbetankungen ausrücken, um teure Motorschäden zu verhindern, wie ein Sprecher des Automobilclubs in München sagt.





[ nachträglich editiert von juggernaut1234 ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 16:52 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig
Benzin in einem ALTEN Diesel ist nicht schlimm... Benzin in einem modernen CR Diesel mit Einspritzdrücken von 2000 Bar und mehr nimmt dir alles persönlich übel...
Die Modernen Mimosen Motoren vertragen in der Beziehung garnichts mehr...
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:02 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also Dieseltanken müssen die doch haben oder wo tanken die LKWs und Buse dort?
Kommentar ansehen
24.05.2013 11:56 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
20.000 ist etwas viel. Da hat wohl jemand bei "derwesten" falsch abgeschrieben. Der ADAC selbst spricht von ca. 5.000 Fehlbetankungen pro Jahr.

http://www.adac.de/...
Kommentar ansehen
24.05.2013 15:35 Uhr von BoltThrower321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peterlustig

Ok, das ist für mich nun der Beweis das du nur ein Troll bist. Gezielte falschaussagen verbreiten....


Du hast null Ahnung von Automobil Technik, und anstatt einfach mal nichts zu schreiben, einfach diese gequirllte Dreck posten...Benzin im Diesel Motor = kapitaler Motorschaden.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
"Letzter Tango in Paris": Marlon Brando vergewaltigt 19-Jährige in Film wirklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?