23.05.13 06:19 Uhr
 80
 

Argentinien: Mehr als viereinhalb Millionen Kinder leben in Armut

Nach aktuellen Schätzungen leben in Argentinien mehr als viereinhalb Millionen Kinder einkommensschwachen Familien, welche sich nicht die alltäglichen Dinge leisten können.

Davon können sich die Familien von rund 800.000 Kindern nicht einmal die täglich notwendigen Lebensmittel leisten.

Diese Zahlen stammen aus dem Bericht "Observatoriums für Soziale Schulden" der Katholischen Universität Argentinien. Nach dieser Studie leben knapp 39 Prozent aller argentinischen Kinder in Armut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Argentinien, Armut, Alltag
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?