22.05.13 21:54 Uhr
 315
 

Ungarn: Kunstausstellung wegen sexuell anstößiger Bilder verboten

Eigentlich sollte die Kunstausstellung des ungarischen Künstlers Marton am heutigen Mittwoch in der Ferencvaroser Kellergalerie eröffnet werden. Allerdings hat die rechtskonservative Bezirksverwaltung die Ausstellung nun vorerst verboten.

Der Künstler erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur MTI, dass ihm von der Bezirksverwaltung mitgeteilt wurde, dass nach einer "moralischen Überprüfung" der Bilder die Ausstellung verschoben werden müsse. Die Gemälde sollen neu ausgewählt werden.

Der Künstler bezeichnet dieses Verhalten nun als Zensur. Angeblich habe die Darstellung von nackten Südsee-Schönheiten Anstoß bei dem Fidesz-Kulturpolitiker Lajos Nikodem erregt. Dieser erklärte, dass er als "christlicher Vater mit Großfamilie diese Darstellung gerade zu Pfingsten für skandalös halte".


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Verbot, Ungarn, Nacktheit
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 21:54 Uhr von blonx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leiterin der Galerie, Betty Toth, erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur MTI, dass die Eröffnung der Ausstellung lediglich aus technischen Gründen verschoben worden sei. Die zuständige Kuratorin habe die Ausstellung "nicht entsprechend vorbereitet".
Kommentar ansehen
22.05.2013 23:23 Uhr von ErnstU
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo sind die Bilder??? .... natürlich nur damit man sich selbst "ein Urteil bilden" und wenn man damit fertig ist und alles aufgewischt hat, es abstossend finden kann, versteht sich. ;)

[ nachträglich editiert von ErnstU ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?