22.05.13 21:51 Uhr
 183
 

Sigmar Polke in einer Ausstellung: Hocherotische Werke, um die Kirche zu provozieren

Der Michael Werner Kunsthandel in Köln zeigt nun in einer Ausstellung 25 Werke des Kölner Maler-Stars Sigmar Polke.

Die Werke zeigen hocherotische Szenen, die Polke 1973 fertigte. Der westfälische Kunstverein Münster erhielt die Werke damals kostenlos.

"Vermutlich waren die Szenerien als kleine Provokation des katholischen Münster gedacht. Der wunderbare Künstler hatte eine grenzwertige Eigenschaft, seine Freunde zu quälen", erinnert sich Professor Klaus Honnef. Vor 40 Jahren nahm er die Werke entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Kirche, Erotik, Provokation, Sigmar Polke
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2013 12:23 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sigmar Polke quält seine Freunde, spencinator ganz Shortnews.

Außerdem wird das auch damals schon nicht funktioniert haben. Wenn man in eine Ausstellung geht, weiß man doch was einen ungefähr erwartet. Und wieso störte das damals die Kirche. Wenn überhaupt prüde Münsteraner und niemand war gezwungen sich die Werke anzusehen.

40 Jahre später sind die Werke Polkes bekannt und niemanden stört das, erst recht nich tdie Kirche.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?