22.05.13 20:58 Uhr
 951
 

London: Tödlicher Angriff auf Soldat soll Islamisten-Attentat gewesen sein

Am heutigen Mittwoch wurde ein Soldat in London auf offener Straße mit einer Machete getötet (ShortNews berichtete). Der Mann wurde höchstwahrscheinlich enthauptet. Die Regierung stuft den Angriff als terroristischen Akt von islamistischer Seite ein.

Zeugen berichten, die Täter hätten sich wie Tiere benommen und hätten während des Angriffs "Allahu akbar" gerufen. Danach schleppten sie den Leichnam auf die Straße und forderten Augenzeugen auf, sie zu fotografieren.

Ein Krisenkomitee ist in London zu einer Sondersitzung zusammengetroffen. Der britische Premierminister Cameron nannte die Tat "extrem schockierend". Er hat wegen der Attacke einen Besuch in Paris abgebrochen und ist nun unterwegs nach London.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Angriff, Soldat, Attentat, Terrorismus, Islamismus
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 21:02 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:04 Uhr von Faceried
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:29 Uhr von poseidon17
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Video:

Beheading in Woolwich, UK - British Soldier Dead

http://www.liveleak.com/...
Kommentar ansehen
22.05.2013 22:43 Uhr von fuxxa
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Primitives Affenvolk...
Kommentar ansehen
22.05.2013 23:12 Uhr von Michael2505
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Das alles wird noch sehr böse enden. Da schwillt gerade ein Pulverfass voller Emotionen hoch und die Politiker aller Länder gucken einfach nur weg.

Ich kann mir sehr gut vorstellen das es bald zum dritten Weltkrieg kommt. Nur das Verhältnis wird so aussehen: Islamisten gegen den Rest der Welt.

Wie ich darauf komme? Ich bin oft in mehreren Foren unterwegs und die Meinungen gleichen sich von Land zu Land 1:1. Es braucht nur noch ein kleines Fünklein und die Welt wird zum Kriegsfeld. Alle Aggressionen über Missstände die auch nichts mit dem Islam zu tun haben, wie z.B. Wirtschaft, Politik, Soziales, Zukunft, Persönliche Dinge, werden sich über dieses Ventil Ausdruck verschaffen.

Die Welt wird im puren Hass brennen... Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird es beginnen und in zehn Jahren wird diese Welt der Hölle gleichen...
Kommentar ansehen
23.05.2013 00:53 Uhr von aquilax
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
genau. kopf runter. immer das selbe.

vorsicht. dieses video ist nichts für kinder!!!:

http://www.liveleak.com/...
Kommentar ansehen
23.05.2013 07:15 Uhr von Karlchenfan
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bleibt den der Rechtfertiger Haberal?

Es gibt im Koran wohl eine Stelle,in der es sinngemäß heißt: Zutritt zum Himmel erhalten nur die,die einen ehrenvollen Tod erlagen und die vollständig an Körper bei Allah antreten.Damit war sichergestellt,das Schlitz-Ohren,Diebe mit abben Pfoten und Leute,die mit Seil um den Hals ins Jenseits getreten sind,da oben keine Aufnahme fanden.Deswegen ist Hängen wohl die schlimmste Todesart für einen Moslem,weiß er doch,das er niemals die Wonnen der Hauris im Jenseits genießen wird.In wieweit die Ankunft als durch Körperbomben fabriziertes Schaschlik vom Koran und seinem "Erfinder" sanktioniert ist-ich zumindest glaub es eher nicht,zu seiner Zeit war keiner so blöd und hat sich selbst in die Luft gesprengt.auch wenn die Mullahs und Imane im Nachhinein eine Ausnahmeregelung für heilige Krieger dazugedichtet haben.Also werden die sich alle irgendwo in der Dschehenna wiederfinden und das ist gut so.
Und solche Gestörten wie die in London,die haben da oben sowieso nix verloren.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 08:47 Uhr von Hasskappe
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wann erkennen unsere Politiker, dass es sich bei islamistisch motivierten Taten nicht um bedauerliche Einzelfälle handelt? Je gläubiger ein Muslim ist, desto größer ist die Chance, dass er etwas für Allah tun möchte. Der Koran ruft zum Töten der Ungläubigen auf und sie tun es....
Es ist erst der Anfang... 11.September, Boston Marathon, Madrid U Bahn etc. Wir sind mitten in einem sch... Religionskrieg und sagen immernoch, dass es sich um bedauerliche Einzelfälle handelt...
Eines Tages werden wir unsere Gutgläubigkeit bereuen!
Kommentar ansehen
23.05.2013 08:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Hasskappe

Wie bei jeder Religion gibt es auch im Islam extreme Auslegungen des Gebetsbuches.

Extreme Christen richten jährlich Massaker an, extreme Islamisten richten jährliche Massaker an und Juden oder andere extrem gläubige tun es ebenso.

Fakt ist weder die Bibel, noch der Koran noch irgendein anderes Gebetsbuch ruft zum töten auf. Es ist wie immer Auslegungssache!!!

Also macht diesen Scheiss nicht zu einer Glaubensgeschichte, denn diese Verbrechen haben nichts mit Religion zu tun
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:17 Uhr von Hasskappe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ peterlustig2009

Versuche bitte auch nur einen Tag ohne Gewalttaten im Namen Allahs zu finden...
Dann Schau wer im Namen anderer Religionen tötet. Du wirst überrascht sein. Der Dschihad hat viele Gesichter ....

Sure 47, 4-5: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande!"

Lies doch mal hier:
http://www.thereligionofpeace.com

Oder lies " der minority report" .
Wenn Du Dich mit dem System Islam erst beschäftigt hast, wirst auch Du erkennen dass es hier leider keine Einzelfälle sind, sondern dass ihre Religion sie zu Mördern im Namen Allahs macht um in den Himmel zu kommen ...
Kommentar ansehen
23.05.2013 11:39 Uhr von Big-E305
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@hasskappe

ja einerseits hast du vollkommen recht

ABER

wenn du schon interpretation ansprichst bitte bedenke wann und wie der Koran geschrieben wurde und unter welchen umständen seine anhänger zu der zeit gelebt haben.

es war eine neue junge religion die sehr viel veränderungen (inoffizielle gesetze nenn ich sie mal) zu dieser zeit gebracht hat. diese änderung wurde von manchen, meist wohlhabenden und herrschenden nicht gerne gesehen, da durch diese veränderung ihr ergaunerter wohlstand in gefahr war. die herrschenden zogen in den "krieg" und wollten die anhänger dieser noch jungen religion am liebsten am baum hängen sehen oder vertreiben, so dass diese passagen über tötung von ungläubigen als reine abwehrmaßnahme gesehen werden können (ja ich sage können), so in der art wer nach meinem leben trachtet den muss ich lieber vorher kaltmachen bevor es mich selber erwischt. dies ist natürlich heutzutage nicht mehr so zu verstehen, ausser bei den menschen die eine invasion seitens der amerikaner heute noch erleben.

und der koran ist in jahrelanger arbeit entstanden so dass viele passagen wie eben das mit dem ungläubige töten erst dann niedergeschrieben wurden als die situation es nicht anders zugelassen hat.

bitte informiert euch doch bevor ihr etwas schreibt, religionen sind was schönes sie vermitteln moral, anstand und respekt voreinander und je radikaler (in meinen augen dümmer) man ist desto mehr gerät man auf die falsche bahn das kann dir mit jeder religion oder weltansicht passieren...vorallem wenn dir der staat die grundlage zur normalen existenz wegnimmt und du so stark verzeifelst dass du keinen anderen ausweg siehst
Kommentar ansehen
23.05.2013 12:05 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ghost-Rider

Armes kleines Würstchen....
Kommentar ansehen
23.05.2013 12:13 Uhr von aquilax
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
sorry, aber weiss jemand, wie man sich hier abmeldet?

oder muss man erst alle heftig beleidigen?
Kommentar ansehen
23.05.2013 12:23 Uhr von Hasskappe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@big e305
Nicht die Religionen sind schlecht, sondern das was Menschen daraus machen.
Es geht um Macht und Einflussnahme...

Stell Dir Deutschland mit 15 Millionen Muslimen vor.
Glaubst Du es bleibt alles beim alten?
Pressefreiheit, Religionsfreiheit? Grundgesetze?
Oder nimmt die Scharia Einfluss auf das Leben in Deutschland?
Wir können schon heute keine Kritik mehr am Islam ausüben ohne Folgen für Leib und Leben zu befürchten! Und das ist erst
der Anfang!
Unterschätzt die Gefahr nicht!
Kommentar ansehen
23.05.2013 12:59 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Big e 305


18:48 Uhr POLITIK
Iran rüstet Atomanlage Natans weiter auf

Das ist meine größte Befürchtung! Spaltbares Material in den Händen von Islamisten oder Al Quaida.
Angriff auf Israel mit Nuklearen Waffen oder einfach eine Kofferbombe mit 5 kilotonnen Sprengkraft mitten in einer westlichen Großstadt ... Es ist nur noch eine Frage der Zeit !
Kommentar ansehen
23.05.2013 15:21 Uhr von Big-E305
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@hasskappe

klar dass sich deutschlands bild verändern würde, aber schau dir doch die türkei an oder schau dir bosnien an, länder mit sehr vielen oder hauptsächlich mit muslimischer bevölkerung...ich rede nicht von wüsenvölkern die ständigen invasionen ausgesetzt sind, deren bildungsgrad unterirdisch ist, die in lehmhäusern leben und die, wenn was passiert gleich an hokuspokus glauben, klar sind das auch muslime aber sie wurden und werden immenroch daran gehindert sich zu entwickeln, nein ich meine nämlich länder die aufstreben (bosnien wirtschaftlich nicht so ;))

ich bin einfach der meinung, dass man nicht sagen kann religion ist das übel sondern der mensch ist es. ich frage soviele gläubige was die davon halten und ob sie auch sowas machen würden für die religion oder ob diese die sharia akzeptieren würden und immer ist die antwort ganz klar NEIN

und ich sehe es doch in meinem land bosnien genau so, aber andersrum, da wird ne moschee gebaut die kurz darauf und ganz öffentlich von christen abgefackelt wird oder der muezzin beschossen wird weil er zum gebet ruft, und das manche einfach surch die strassen gehen und moslems verprügeln, das ist alles ganz offiziell und in den medien, das wird aber hier nicht gezeigt. klar warum auch verkauft sich nicht

kritik darf man ausüben und man sollte es auch ganz öffentlich machen, merkel sollte mal herrn erdogan, assad, ahmadinejad und alle anderen ganz offen auf ihre in deutschalnd zugewanderten völker ansprechen und deren benehmen und kriminalitä im namen allahs anprangern, aber die Politik europas interessiert das einfach nicht, die politik gibt ein scheiss drauf ob du damit unzufrieden bist. das ist eben das ding, wenn du zufieden wärst könnten sie dich nicht mehr lenken wohin sie auch wollen, du musst aber ständig angst haben um dein leben um deine existenz und du musst deswegen auch 12h am tag buckeln dass du dir über andere dinge keine gedanken machen kannst...

ach verdammt jetzt hab ich wieder so nen text geschrieben...aber alles einfach so zu pauschalisieren geht einfach nicht

@atombomben im iran oder in der hand von alqaida, ich mache mir eher sorgen um die länder die den waffensperrvertrag nicht unterzeichnet haben, denn die dürfen ganz ofiziell damit hantieren ohne mit sanktinen zu rechnen

[ nachträglich editiert von Big-E305 ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 18:12 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@aquilax

Du willst dich abmelden?
Warum so kompliziert? Geh doch zu deinen Freunden und brüll ganz laut: "Ich bin ein Jude!"
Und schon sind wir dich los...
Ich weiß das erfordert ein klein wenig Mut, ich kann dir aber auch gerne einfach nur nen Strick leihen.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?