22.05.13 20:14 Uhr
 137
 

Studie zeigt: Viele Verbraucher würden gern mit ihrem Smartphone bezahlen

Eine neue Studie brachte jetzt Erstaunliches an den Tag. Demnach würden 45 Prozent aller Smartphone-Besitzer dieses auch gerne zum Bezahlen einsetzen.

Sogar 58 Prozent könnten sich vorstellen, keine herkömmlichen Versicherungskarten mehr zu nutzen, sondern diese stattdessen in elektronischer Form mit dem Smartphone bei sich zu führen.

Zwei Drittel der Befragten würden ihre Tickets für Busse und Bahnen mit dem Smartphone bezahlen. Allerdings haben viele Nutzer noch Sicherheitsbedenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Smartphone, Verbraucher, Bezahlung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 20:20 Uhr von yeah87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Je mehr der Mensch kontrolliert wird desto so besser.
Haha

Aber cool wärs nur die Akku Laufzeit sollte dann besser sein.

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
22.05.2013 20:24 Uhr von yeah87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der moderne Verbrecher kann seine Fäuste daheim lassen.
Medien Diebstahl und hacken ist das neue Zeitalter.
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:26 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54

die bilden sich aber auch, wenn die EC-Karte so verschmutzt ist, dass das Lesegerät sie nicht erkennt oder wenn Opi mal wieder seine Centmünzen beim Bezahlen loswerden will aber eine Lupe braucht um die einzelnen Münzen noch unterscheiden zu können.
Kommentar ansehen
23.05.2013 07:03 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist die beste Möglichkeit unkontrolliert Geld aus zu geben und sich am Monatsende zu wundern dass das Konto hoffnungslos überzogen ist.
Oder man wundert sich am Geldende dass noch so viel Monat übrig ist. ;-P
Wenn ich an der Kasse mit Bargeld zahle, dann sehe ich genau wie der Vorrat im Geldbeutel zur Neige geht. Beim Smartphone oder mit der Karte sehe ich das nicht, sondern erst wenn die Abrechnung kommt und es zu spät ist sich den einen oder anderen Einkauf vielleicht doch noch zu verkneifen. ;-P
Gut, manchmal sieht man das etwas früher, nämlich dann wenn die Karte wegen mangelnder Deckung abgewiesen wird. Das ist dann auch sehr schön, weil es natürlich die Schlange die sich hinter einem gebildet hat hautnah mitbekommt. Dann steht man erst recht da wie der Depp. ;-P

Und yeah87 hat auch vollkommen Recht. Mit diesen ganzen neuen Bezahlmethoden wurden dem modernen Verbrecher/Betrüger die Tore sehr weit auf gestoßen.
Beim Bargeld muss er dich erst mal überfallen und körperlich angreifen. Der Erfolg ist aber viel geringer, da man ja sehr selten eine größere Menge Bargeld mit sich führt.
Hat der Verbrecher dann aber erst einmal eine Karte oder nur deren Daten, dann kann er das Konto plündern bis nichts mehr da ist.

Gut, wenn wir jetzt wieder auf oben genannte Fälle zurück springen, dann ist da auch nicht viel zu holen, weil das Konto schon leer ist... ;-P

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?