22.05.13 20:04 Uhr
 393
 

München: Rechtsradikale attackierten Bürger die sich für Flüchtlinge engagieren

In München wurden Bürger, die sich für Flüchtlinge engagieren, seit mehreren Wochen immer wieder attackiert. Die Anwaltskanzlei, die eines der NSU-Opfer vertritt, wurde ebenfalls angegriffen (ShortNews berichtete).

Parallel zum NSU-Prozess gab es weitere Übergriffe und Einschüchterungsversuche. Die offensichtlich rechtsextremistischen Übergriffe häufen sich.

Auch ein Wohnprojekt und die Geschäftsstelle des Bayerischen Flüchtlingsrats wurden angegriffen. "Wir nehmen nicht wahr, dass die rechte Szene insgesamt aktiver wird", so Polizeisprecher Wolfgang Wenger. Über keinen der Vorfälle war im täglichen Pressebericht etwas zu lesen, so die "Süddeutsche Zeitung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Angriff, Bürger, NSU-Prozess, Rechtsradikale, Flüchtlingsrat
Quelle: blog.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 20:21 Uhr von azru-ino
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
sie beschützen, indem sie Unschuldige oder Anwälten von Opfern angreifen? Tolle Logik, überhaupt nicht asozial. Mach es doch dem Rechtsextremisten in Frankreich nach wenn du nicht ertragen kannst, dass auch Ausländer nur Menschen sind.

[ nachträglich editiert von azru-ino ]
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:02 Uhr von hede74
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Mabeuter

Nein, diese Leute schützen uns nicht, diese Leute stehen mit Islamisten auf einer Stufe. Und falls ihr es hier nicht richtig gelesen habt, die Opfer waren auch keine Islamisten, sondern Deutsche, die einfach nur eine andere Meinung haben. Mit dieser Logik hat Breivik Dutzende Teenager ermordet, ist der für euch auch ein Held?? Extremisten sind alle gleich, sie kommen nicht mit Argumenten weiter, also bleibt nur die Gewalt.
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:05 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"sie beschützen, indem sie Unschuldige oder Anwälten von Opfern angreifen? Tolle Logik, "

Warum keine Logik? Auch die Ansichten der Rechten ändern sich mit der Zeit, hat man früher den Ausländern Schuld gegeben so sieht man das nun wohl heute eher so das die Ausländer weniger schuld haben sondern die Deutschen die das erst möglich machen das sich Deutschland abschafft und ein Multikultibrei erschaffen wird wo jeder sich selbst der nächste ist und die deutsche Identität nur wegen politischer Korrektheit mit Füßen getreten wird.

Da baut sich schon eine Menge Frust auf und wie es in solchen Sachen meistens immer der Fall ist trifft es Leute die vielleicht garnichts dafür können.
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:18 Uhr von hede74
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Maybeuter

Und Rechtsextremismus ist besser als Islamismus? Es kann NIEMALS richtig sein, Unschuldige anzugreifen oder hast du auch für Breivik Verständnis? Oder für die NSU-Mörder?

Und noch etwas, wenn sie den Islamismus bekämpfen, warum greifen sie dann keine Hassprediger an sondern Wehrlose? Ganz einfach, die meisten Extremisten sind nunmal eins, nämlich feige. Deshalb greifen sie auch nicht direkt die an, die sie angeblich bekämpfen, denn die sind ja selbst Extremisten und würden sich ja evtl. wehren.
Kommentar ansehen
22.05.2013 22:47 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@mabeuter

WiRR stolzen KameRRaden wüRRden NIEMALS auf so feiges Pack zählen!!!
Da dRReht sich doch mein FühRReRR im Grab heRRum!
Es wäRRe eine Schande von solchen FEIGEN SchRReibtischtäteRRn unteRRstützung zu bekommen!
Der KRRieg wird auf dem Schlachtfeld an deRR FRRont gefühRRt und nicht in einem KommentaRRfeld!!!!!!!





(Der Kommentar ist um einiges lustiger wenn man ihn im Hysterisch kreischenden Ton von Adolf liest =))

Wann merken die Rechten eigentlich, dass sie genauso große Fundamentalisten sind, wie diejenigen die sie so gerne bekämpfen (würden)?

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 00:11 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -2