22.05.13 16:17 Uhr
 2.742
 

Xbox One: Microsofts klare Aussage zum Thema Abwärtskompatibilität

Die Frage, die sich wohl viele Xbox-Fans und Besitzer einer Xbox 360 in den vergangenen Tagen gestellt haben werden, ist: "Kann ich denn meine alten Xbox 360-Spiele auf der neuen Konsole spielen?"

Auf dem eigentlichen Xbox One-Enthüllungsevent wollte Microsoft zunächst keine Stellungnahme abgeben.

Allerdings erklärten sich Vertreter von Microsoft hinterher zu einer Aussage bereit: Eine Abwärtskompatibilität sei ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aussage, Xbox One, Kompatibilität
Quelle: www.spieleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 16:29 Uhr von Darksim
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Als wäre dies das größte Problem der neuen XBox. Das Microsoft mit dieser Konsole versucht den Gebrauchtspielmarkt zusammen mit den Publishern zu zerstören wiegt viel schwerer. Das lustige dabei ist, dass alle Publisher auch auf Sony Konsole Narrenfreiheit haben werden. Dort dürfen die Publisher nämlich ebenso Sperren einbauen wie sie lustig sind.

Der einzige Konsolenhersteller der sich tatsächlich dagegen gewehrt hat ist Nintendo. Und was haben die großen Publisher gemacht? Sie haben Nintendo dahingehend "bestraft", dass man kaum, bis keine Spiele für die Wii U entwickelt und wo es nur geht schlecht über die Wii U redet (Siehe die Aussage eines EA Mitabeiters).

Es schon interessant zu sehen, wie Microsoft und Sony in Zusammenarbeit mit den großen Publishern den Gebrauchtspielemarkt fast vollständig lahmlegen wollen. Wenn jemand dann nicht mit macht, wie in dem Fall Nintendo, versucht man den Gegenspieler ebenfalls nieder zu ringen.

Ich hatte vor einigen Tagen noch in einer anderen News geschrieben, dass es einen echten Haken mit den neuen Konsolen geben wird. Wie zu erwarten kristallisiert sich dieser langsam heraus.

http://www.shortnews.de/...

Die Spiele werden mit Sicherheit jetzt alle etwas teurer. Gleichzeitig unterbindet man den Gebrauchtspielmarkt auf ein absolutes Minimum, damit man den Kunden sie gut wie nur möglich ausnehmen kann.

So verrückt das mittlerweile klingt. Wer aber einfach nur Videospiele ohne große Gängelung spielen will, könnte in Zukunft mit der Wii U am besten bedient sein.

[ nachträglich editiert von Darksim ]
Kommentar ansehen
22.05.2013 17:03 Uhr von Samsara
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Wen interessiert schon die Abwärtskompatibilität? Wenn man die Games hat dann hat man auch die Konsole zu Hause stehen. Und kaum gibt es Spiele der "Next Generation" en masse, wird eh kein Schwein nach den alten Games pfeifen.

Ich kann hier zwar nur für mich sprechen, aber ich habe/hatte seit dem NES alle Konsolen von Nintendo bis hin zum Gamecube (Wii fand ich schon uninteressant), beide Xbox"en" sowie die 3 Playstation-Konsolen. Hin und wieder packt mich zwar die Nostalgie, so dass ich die alten Dinger mal raushole, doch dann merke ich schnell, dass die alten Sachen spielerisch (und natürlich grafisch, aber das ist zweitrangig) inzwischen deutlich der aktuellen Generation hinterherhinken und auch nicht mehr so viel Spaß machen, wie man noch als Kind und Teenager der Fall war.

Ich persönlich kenne auch so gut wie niemanden, der inzwischen oft genug Games der vorherigen Generation auf der aktuellen Konsole spielt, somit behaupte ich mal, dass auch bei den neuen Konsolen die (nicht vorhandene) Abwärtskompatibilität schnell in die Unbedeutsamkeit/Vergessenheit gerät.

[ nachträglich editiert von Samsara ]
Kommentar ansehen
22.05.2013 17:47 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Samsara

Im Großen und Ganzen gebe ich dir absolut Recht, die Leute hier sind ja auch alle immer sehr theoretisch, das haben Deutsche so an sich. Sobald sie in ihren "Rechten" (Amerikaner würden "Freedomz" sagen) beschnitten werden, auch wenn es sie gar nicht aktiv betrifft, sind sie am jammern

Was ich allerdings sagen muss ist, dass ich die N64 die bei mir rumsteht bestimmt 1-2x in der Woche angeschlossen habe und irgendwelche Leute aktiv damit zocken

Es gibt durchaus Evergreen-Konsolen, dazu gehören die N64, die GameCube, der Gameboy und möglicherweise die erste PS

Aber wie du schon sagtest, wer die Spiele auch besitzt, der hat die Konsole letzendlich auch noch.

Achja, richtig, die Leute haben ja alle nur "Backups" von ihren CDs und die Konsole wird gleich nach Neuanschaffung zum An- und Verkauf gebracht, damit man sich noch eine Packung American Spirit nach dem 5. leisten kann, denn da ist das Geld ja weg, verdammtes Hartz :)
Kommentar ansehen
22.05.2013 19:03 Uhr von mort76
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
TheUnichi,
ja, wir Deutschen sind aber auch dämlich...ich wäre so gern ein Amerikaner, dem es scheißegal ist, wenn Rechte beschnitten werden.
Auch, wenn wie im Falle der USA dann eben nur noch ein paar kleine Rest-Freedomz übrigbleiben.

Man sollte prinzipiell niemals für andere einstehen und sich nur um den eigenen Mist kümmern- dann hat man bald Folter-Gefängnisse, eine Neo-Stasi, Kriege zur Bereicherung der Reichen und ein Heimatland, das so gut wie bankrott ist und das jeder haßt.
Gratulation.
Kommentar ansehen
22.05.2013 19:11 Uhr von Nickman_83
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann die meisten Gesichtspunkte hier verstehen, aber am meisten verstehe ich die Leute, die dem Gebrauchtmarkt hinterherweinen.
Denn eines bleibt festzuhalten:
So wenig Spielzeit, wie die meisten Games heute bringen, ist ein Spiel nach wenigen Stunden wieder EOL (end of life).
Wer dann keinen gescheiten MP hat oder daran nicht interessiert ist, sitzt auf einem 50-70€ Spiel herrum.
Und da kann ich Unichis Defamierung mit dem Hartz IV nicht verstehen.
Mir bei Tom Raider passiert: Geiles Spiel, habs auch als LE, aber nach 20 Stunden war Feierabend. Und nun?
Stehen 70€ dumm rum und ich kanns nicht weiterveräußern.
Ist doch kacke.

@ Darksim: Danke für den Hinweis mit der Wii U und Nintendo.

[ nachträglich editiert von Nickman_83 ]
Kommentar ansehen
22.05.2013 19:59 Uhr von madhouse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe vor ein paar Jahren die weiße Xbox 360 im Rahmen einer Media Markt Aktion gekauft - zwischen Weihnachten und Neujahr kaufen und bei Nichtgefallen zurückgeben. Nachdem mir schnell klar war, wie ungeeignet diese laute Konsole für mein Wohnzimmer war, brachte ich es zurück. Später kaufte ich die PS3, interessant auch wegen Bluray. War zwar nicht superleise, aber wesentlich leiser als die Xbox. Irgendwann gab ich die schwarze Xbox 360 eine Chance, nachdem berichtet wurde, das diese um einiges leiser geworden war. Und JA - so war es. Und sobald klar wurde, das die Geräuschentwicklung auch postiv durch Installation auf der Festplatte beeinflusst werden konnte, habe ich in den letzten 2 Jahren nur noch Spiele für die Xbox gekauft. ABER - sorry, durch die fehlende Rückwärtskompatibilität hat sich die One für mich persönlich gerade erledigt... ich stelle mir nicht noch eine Konsole ins Wohnzimmer - wollte eigentlich die 360 ins SZ stellen und die One ins Wohnzimmer und immer dort spielen, wo ich meine Ruhe habe.. das war´s wohl :(
Gruß,
Simon
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:38 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Samsara

Das ist aber toll, dass dir das so einen Spaß macht nur um ein anderes Spiel spielen zu können erst mal hintern Fernseher zu klettern um die andere Konsole einzustecken.

Ich kann ja verstehen, dass man ein PS3-Spiel nicht auf der XBox spielen kann und auch ein Xbox-One-Spiel nicht unbedingt auf der alten Xbox. Aber umgekehrt sollte es doch problemlos möglich sein.
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:56 Uhr von MrKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hier viele gerne vergessen und was leider in der News auch nicht steht: Zumindest die Abwärtskompatibilität zu der xbox 360 ist nicht durch Geldgier entstanden sondern technisch bedingt!:

"Die fehlende Abwärtskompatibilität kommt insofern nicht überraschend, als dass die Xbox One mit ihrer Plattform aus einem mit acht Rechenkernen versehenen System-On-Chip-Design von AMD einen x86-basierten Prozessor nutzt, während die Xbox 360 einen von IBM gefertigten PowerPC-Chip mit drei vollkommen unterschiedlichen Kernen besitzt. Der native Betrieb von Spielen, die für die Xbox 360 entwickelt wurden, ist somit vollkommen ausgeschlossen."

http://winfuture.de/...

Die PS4 setzt übrigens auch auf einen x86 Prozessor ;)
Kommentar ansehen
22.05.2013 22:08 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weder PS4 noch XBOX ONE sind abwärtskompatibel da dieses mal eine neue Architektur(PC x86) genutzt wird.
Diese ist nicht so schnell als das man eine PS3 oder XBOX 360 emulieren kann. Zum emulieren ist das x-Fache an Rechenkapazität nötig wie sie für eine XBOX 360 oder PS3 benötigt wären. Selbst heute noch gibt es keine sinnigen PS3 Emulatoren für irgendeine Plattform. Das Problem im Gegensatz alter Konsolengenerationen ist vor allem das heutzutage die Abwärme ein großes Problem darstellt. Direkte Leistungssteigerungen sind nur mit neuen Chipdesigns(teuer), kleineren Fertigungsstufen(teuer³), Erhöhung der Chipgröße(teuer²) und einem höheren Energieverbrauch(unpraktikabel, siehe ROD bei Konsolen) möglich ist. Vor dem selben Problem stehen PCs, die aber eine Abwärme von 1000W abführen können und daher IMMER schneller/billiger sein werden als eine Konsole.

Eine "neue" gemeinsame Architektur wurde genommen damit die Portierungen effizienter und billiger und das finanzielle Risiko für Publisher und Konsolenfirmen geringer wird.
Kommentar ansehen
22.05.2013 22:13 Uhr von alimehmethasan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Xbox One dann wenigstens mit der Xbox 1 komparibel?
Kommentar ansehen
22.05.2013 23:29 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Samsara
"Hin und wieder packt mich zwar die Nostalgie, so dass ich die alten Dinger mal raushole, doch dann merke ich schnell, dass die alten Sachen spielerisch (und natürlich grafisch, aber das ist zweitrangig) inzwischen deutlich der aktuellen Generation hinterherhinken und auch nicht mehr so viel Spaß machen, wie man noch als Kind und Teenager der Fall war.

Ich persönlich kenne auch so gut wie niemanden, der inzwischen oft genug Games der vorherigen Generation auf der aktuellen Konsole spielt, somit behaupte ich mal, dass auch bei den neuen Konsolen die (nicht vorhandene) Abwärtskompatibilität schnell in die Unbedeutsamkeit/Vergessenheit gerät."


Dagegen spricht, daß es scheinbar einen Markt für HD Remakes von früheren Bestsellern gibt (u.a. Metal Gear Solid, Silent Hill, Shadow of the Colossus/Ico usw. usf.). Ich glaube kaum, daß es mittlerweile so viele davon geben würde, wenn das alles totale Flops gewesen wären.
Kommentar ansehen
22.05.2013 23:31 Uhr von Shoiin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ MrKlein

Man hätte ja nen 2. Prozessor der 360er Generation zusätzlich spendieren können neben dem neuen. Dann wäre abwärtskompatibel möglich gewesen :)
Kommentar ansehen
23.05.2013 01:06 Uhr von MrKlein
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Shoiin:

Dann wär das Teil wieder größer und lauter(extra Kühlung + extra Platz) und vorallem teurer geworden und es hätten wieder alle gemeckert^^

Ich persönlich finde es schade das sie nicht abwärtskompatibel ist, aber da das technisch bedingt ist und nicht des Geldes wegen, kann ich damit leben. Eine x86 Architektur bringt z.b. den Vorteil das Ports für den PC nun einfacher werden.

Ich finde es außerdem schon amüsant das dass Teil vor gradmal 24st vorgestellt wurde, noch niemand es in der Hand hatte oder es testen konnte und schon weiß jeder alles darüber....einfach mal abwarten bis die Xbox One drausen ist!
Kommentar ansehen
23.05.2013 10:48 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@keakzzz

Ja, HD-Remakes. Die kommen dann aber für die neuen Konsolen. Klar holt man sich die HD-Remakes, das heißt aber nicht, dass man zu dem Zeitpunkt die alten Versionen noch spielt. Man freut sich halt, ein gutes Spiel in HD noch mal zu spielen.

@Zeus35

Hast du in deiner riesigen Masse an Unwissen vielleicht ANSATZWEISE eine Ahnung wieviel Traffic es weltweit erzeugen würde, Bild und Ton auf der Kinect PERMANENT auf Microsoft-Servern zu speichern oder es dort hin zu übertragen?
Wenn du im Denken dann irgend wann mal so weit kommst, geh noch weiter und überleg mal, wieviel Speicherplatz man bräuchte, um diese Daten zu speichern und überhaupt auswertbar zu machen
Und wenn du DA bist, kommst du zu dem Punkt, dass man maximal Live-Streamen könnte. Dann überleg mal da, wieviele Mitarbeiter Microsoft bezahlen müsste, um PERMANENT JEDE Xbox auf dieser Welt überwachen zu können und relevante Daten verarbeiten zu können

Weiterhin muss sie alle 24 Std. zumindest einmal ans Internet, aber sonst NICHT

Und dazu noch einen Heise-Link posten, dass neben ShortNews in Sachen IT-News mittlerweile nichts weiter als eine Gerüchte- und Paranoia-Schleuder ist

Mal das Hirn anschalten, bitte.
Nicht wie ein Zombie davor sitzen, lesen und dumm nicken "Ja, ja, ja, ja, du has Recht, ich habe Unrecht, ich folge dir" sondern vielleicht einfach mal SELBST nachdenken, wie so etwas TECHNISCH überhaupt aussehen würde und DANN zu dem Entschluss kommen, dass
a) ShortNews kacke ist
b) Heise kacke ist
c) Eure Visionen von 1984 schon seit bestimmt 30 Jahren Realität sind und wenn jemand eure Daten will, er sie auch bekommt
d) Es einfach nur Verschwendung von Geld und Ressourcen wäre, sinnlose, kleine Fische wie dich permanent zu überwachen
e) Es technisch gar nicht realisierbar wäre, eine solche Menge an Daten mit Menschenhand zu überwachen (Und vor einem Computer hast du doch keine Angst, oder???)

Mein Gott, der wahre Medienzombie hier bist DU und nicht der Rest der Welt

Kauf die eine Xbox, schließ die Kinect an, such dir ein paar Freunde und spiel mit ihnen, hab mal etwas Spaß im Leben, geh danach mit ihnen raus in einen Club einen trinken oder sonst was, meine Güte, was sollte Microsoft interessieren, ob du nun mit ein paar Krüppeln vor deinem Fernseher rumhampelst, das ist so was von schwachsinnig...

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 16:26 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheUnichi
ging mir dabei aber vor allem um die Aussage, daß die "alten" Spiele den "neuen" spielerisch hinterher hängen würden.

und dem scheint ja nicht der Fall zu sein, wenn man diese sogar auf den jeweils aktuellen Konsolen spielen möchte.
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:07 Uhr von Samsara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@keakzzz
"und dem scheint ja nicht der Fall zu sein, wenn man diese sogar auf den jeweils aktuellen Konsolen spielen möchte. "

Natürlich. Man hat "damals" die Spiele gemocht und das hat sich halt bei einem "eingebrannt". Wenn ich mir aber z. B. das miserable HD-Remake von SH anguck (Ton- und Grafikfehler), muss ich ehrlich sagen, dass ich am liebsten in meinen Erinnerungen hätte schwelgen sollen statt es noch einmal zu spielen. Ich habe auch andere Remakes gespielt, die technisch problemlos waren, aber außer alte Erinnerungen hervorzuholen, war da zumal bei mir nicht viel mit Spielspaß. So geht es mir bei vielen alten Spielen. Und ich glaube, dass es zu gleichen Effekt kommen würde, würde man die Spiele auch noch im Original nach all den Jahren spielen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?