22.05.13 15:31 Uhr
 487
 

Kroatien: Sexualkundeunterricht gerichtlich verboten

An kroatischen Schulen wird das Fach Sexualkunde nicht mehr unterrichtet, weil dieses gerichtlich verboten wurde.

Geklagt hatte die erzkonservative katholische Kirche, die argumentierten, dass das Fach die Schüler zur Pornografie, Masturbation oder Homosexualität ermutige.

Das Verfassungsgericht des Landes gab nun offenbar der Kirche Recht und untersagte den Unterricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verbot, Kroatien, Sexualkundeunterricht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 15:39 Uhr von CroNeo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was aus der Quelle nicht ersichtlich wird, es geht primär um das "Fach" Sexualkunde, _nicht_ um den Unterricht. Den gab es dort auch schon vorher, jedoch im Rahmen des Fachs "Biologie" (jedoch mit weniger Stunden, als im neuen eingeführten Fach).

[ nachträglich editiert von CroNeo ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 05:09 Uhr von oberzensus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ehm gayrade die kirche oder die ANGESTELLTEN der kirche machen doch die grössten wix blas und noch mehr spiele mit den jungs

doppelmoral drecks pack

aber sex unterricht verbieten

klar dafür ist ja HERR PFARRER für da der sich seine selbst ausgesuchten nr eins bengels mit ins pfarrhaus nimmt übers wochenende tzzzz

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?