22.05.13 13:52 Uhr
 520
 

Bushido twittert nach Hausdurchsuchung: "Rücktritt ausgeschlossen #ulihoeness"

Bei dem Rapper Bushido kam es am heutigen Mittwochmorgen zu einer Hausdurchsuchung wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung (ShortNews berichtete).

Dem 34-Jährigen scheint die Aktion jedoch relativ egal zu sein, denn er twitterte spöttisch: "Rücktritt ausgeschlossen" und verpasste dem Tweet noch den Hashtag #ulihoeness.

Mit dem Seitenhieb auf den FC-Bayern-Boss macht Bushido klar, dass er sich wegen der Razzia offenbar keine großen Sorgen für seine Karriere macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Razzia, Uli Hoeneß, Bushido, Hausdurchsuchung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 14:18 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wo er schon seine Connections nach oben macht, die Möglichkeiten der Fahnder kennt und die Lächerlichkeit unserer Rechtsprechung? Ich würde genauso spotten...aber lass dich bloss nich erwischen, wenn du 100€ hinterzogen hast...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?