22.05.13 13:33 Uhr
 1.198
 

Base-Jumper filmt seinen fast ungebremsten Sturz in 300 Meter Tiefe und überlebt

Der britische Base-Jumper Matthew Gough ist am Gardasee filmend in 300 Meter Tiefe gesprungen und prallte beim Sturz fast ungebremst auf den Boden.

Der Mann hat wenige Verletzungen davon getragen und überlebte den Sturz leicht verletzt. Bis vor diesem Unfall hatte der Mann 180 Sprünge erfolgreich absolviert. Seinen Sprung hat er mit seiner Helmkamera festgehalten.

"Ich versuchte alles, um am Leben zu bleiben. Ich wusste, dass der Aufprall kommen würde", so Gough nach dem Unfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Unfall, Sturz, Tiefe, Basejumper
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 14:25 Uhr von Starbird05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl mal mehr als Glück....

hier das Video:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.05.2013 14:38 Uhr von Allmightyrandom
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Der Fallschirm hat sich nicht richtig geöffnet, ihn aber immerhin auf ca. 60km/h gebremst...

Also doch etwas anderes als ein "freier Fall" aus 300m, dann wäre er jetzt definitiv nicht mehr da ;).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?