22.05.13 13:08 Uhr
 587
 

Ai Weiwei veröffentlich obszöne Satire über chinesischen Überwachungsstaat

Der chinesische Regimekritiker und Künstler Ai Weiwei wurde längere Zeit inhaftiert und steht seit seiner Freilassung unter Hausarrest.

Über diese Zeit hat der Künstler nun eine bittere Satire gedreht und der obszöne Musikvideoclip ist eine Abrechnung mit dem chinesischen Überwachungsstaat.

In dem Video pervertiert Ai Weiwei die Situation und macht aus den Aufpassern halbnackte erotische Gegenspieler, die mit ihm Sekt trinken. "Als ich inhaftiert war, bewachte mich ein sehr ernst dreinschauender Offizier, der mich dann leise fragte, ob ich ein Lied für ihn singen könnte", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Satire, Ai Weiwei, Überwachungsstaat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?