22.05.13 13:01 Uhr
 228
 

Innenministerkonferenz: Streit über die Ausweisung von Hasspredigern

Die Innenminister der Bundesländer diskutieren derzeit heftig über die Möglichkeit der Ausweisung von Hasspredigern.

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Boris Pistorius, fragte sich, wie man dies "rechtlich sauber" gewährleisten solle.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will das kontroverse Thema über eine Änderung des Aufenthaltsgesetzes lösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Hans-Peter Friedrich, Ausweisung, Hassprediger
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst
Hans-Peter Friedrich rät Angela Merkel lieber zu Rot-Grün zu wechseln
Österreichs Innenministerin zu Flüchtlingsproblem: "Zaun ist nichts Schlechtes"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 15:09 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alle die dem Terrorismus positiv gegenüberstehen, sind zu beobachten und bei Straftaten vor Gericht zu bringen. Ausweisung allein bringt nichts, weil viele einen deutschen Pass haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst
Hans-Peter Friedrich rät Angela Merkel lieber zu Rot-Grün zu wechseln
Österreichs Innenministerin zu Flüchtlingsproblem: "Zaun ist nichts Schlechtes"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?