22.05.13 12:56 Uhr
 1.413
 

"Xbox One": Microsoft kann ins Wohnzimmer sehen - Neue Datenschutzprobleme?

Die neue "Xbox One" von Microsoft ist eine starke Spielkonsole. Vor allem aber kann es als ein Instrument zur Marktforschung dienen. Durch die Konsolenkamera Kinect kann Microsoft direkt ins Wohnzimmer sehen.

Die Konsolenkamera Kinect könnte Datenschutzprobleme verursachen. Mit der neuen Konsole von Microsoft können alle Multimediageräte im Wohnzimmer bedient werden. Dadurch kann Microsoft erfahren, was gerade konsumiert wird.

So kann das Unternehmen sehen, wer wann im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzt und welche Werbespots beim Konsumenten ankommen. Das können bisher weder Google, noch Apple oder Sony. "Es weiß, wer Sie sind, was Sie wollen und wie Sie es wollen", so Xbox-Marketingchef Yusuf Mehdi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Datenschutz, Xbox One, Wohnzimmer
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 15:05 Uhr von HackeSpeck
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
man nehme ein stück klebeband...
Kommentar ansehen
22.05.2013 16:00 Uhr von DarkPhoenix
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Oder man kaufe die Konsole erst gar nicht. Ich vermute, dass diese Lösung nicht so einfach ist, da das Gerät sicher bei bestimmten Funktionen oder Spielen die Nutzung von Kinect voraussetzt
Kommentar ansehen
22.05.2013 17:58 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht nur kaufen, ich klebe die Kamera auch nicht ab
Ich werde die Kinect sogar aktiv nutzen und selbst Applikationen dafür schreiben
Blasphemieeeeee

Ich kann auch eine Kamera aus meinem Fenster in Richtung eurer Haustür hängen und einen Livestream nach Redmond reinschalten
Meint ihr, der Ballmer kommt gleich zum Bildschirm und schreit auf "Eeeeey, der schuldet mir noch 30€, gut dass ich weiß, wo der wohnt" und dann kommt das MSFBI zu euch und bombt euch mit Drohnen aus euren Löchern

Ihr lebt in einer paranoiden, kleinen, eigenen Welt und habt den Kontakt zur Menschheit verloren, deshalb müsst ihr alles schlecht reden, um euch selbst besser zu fühlen.
Solange alles andere schlechter ist, könnt ihr ja nicht schlecht sein, richtig?

Wisst ihr was ich mir bei so was denke?
Ich bin ein normaler Mensch, 22 Jahre alt, habe einen Job, keine Leichen im Keller, coole Freunde etc. und so im Großen und Ganzen nicht viel Dreck am stecken.
Warum sollte Microsoft, das FBI, die CIA, überhaupt der amerikanische Staat sich für einen kleinen Fisch wie mich interessieren? Wenn ich etwas nicht bestellen kann, weil ich noch Schulden habe und diese nicht ableisten kann, dann habe ich offensichtlich auch gar nicht das Geld, um etwas zu bestellen, also was genau ist dann verkehrt daran, dass die Schufa diese Informationen erhält? Es ist ja nicht so, dass sie die Daten modifizieren (Was sich an jedem Punkt gerichtlich anfechten lässt, dafür leben wir in einem Rechtsstaat)

Menschen, die ihr Leben genießen, rennen draußen rum, sprechen mit Menschen, berühren Menschen, feiern und tanzen, haben Spaß und zeigen ihr Gesicht und ihre Art und Weise permanent. Da versucht die Welt, euch dasselbe für euer Zuhause zu geben und ihr schließt euch im Keller ein und sagt NEEEEIN, KEINER DARF MEINE LEICHEN SEHEN und das LÄCHERLICHE daran ist ja, dass die meisten nicht mal welche haben!

Ich habe zumindest von noch keinem Fall gehört, auch bei eurer Facebook Paranoia etc., bei dem Menschen bewusst durch Transparenz zu Schaden gekommen sind, außer, wenn sie dumme Sachen gepostet haben, was DANN auch gerne wieder auf Dummheit zurückzuführen ist (Diese Menschen würden in der Öffentlichkeit genau denselben Rotz von sich geben, egal ob gesprochen oder geschrieben)
Noch dazu schaff ich es einfach nicht, egoistisch genug zu sein und zu denken, dass ich unter den 7,1 Mrd. Menschen auf dieser Welt auch nur ansatzweise irgendetwas besonderes bin
Kommentar ansehen
22.05.2013 19:51 Uhr von Near
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@TheUnichi
Es geht noch nicht einmal darum ob Steve Ballmer überhaupt begründetes interesse daran hegt dich beim wichsen im Wohnzimmer zu beobachten (obgleich er es dann theoretisch wohl sogar könnte), sondern darum dass von dir ungefragt Informationen wie Nutzungsstatistiken deines Medienkonsums, dein "Interesse" an Werbung, eventuell sogar Audiomitschnitte oder ähnliche Infos erhoben und ausgewertet werden und Microsoft infolgedessen damit auch Kasse auf deine Kosten zu machen gedenkt.
Kommentar ansehen
23.05.2013 11:51 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Near

Einerlei, was heißt hier "ungefragt"? Es gibt eine riesige Privacy Policy, die Microsoft sogar extra für die faulen Leute so weit abgespeckt hat, dass selbst meine kleine Schwester sie verstehen würde
Beispiel: http://www.microsoft.com/...

Dort ist genau abgedeckt, was wann wie und warum gesendet wird

Ungefragt...deshalb sind unter Win8 die Nutzungsstatistiken in der Installation standardmässig abgewählt


Werbung siehst du so oder so. Werbung wird mittelfristig nicht abgeschafft werden, denn nur durch Werbung wird man überhaupt aufmerksam auf Produkte.
Wenn dich die Werbung doch so stark nervt, lass sie doch auf dich personalisieren?! Dann siehst du wenigstens Sachen, die dich auch durchaus interessieren
Damit kriegst du nur die Anfragen, die auch wirklich zu dir passen und wenn du nun viel auf Yahoo Answers "Wie befriedige ich meine Freundin" rumgurkst und dann nur noch Viagra Werbung siehst....dann ist das doch völlig korrekt und sinnvoll?
Ist ja nicht so, dass die Microsoft Mitarbeiter dann bei dir anrufen und dich erst mal auslachen...

Audiomitschnitte zu speichern oder zu übertragen würde viel zu viele Ressourcen kosten, da müsstest du schon wirklich ein interessanter und wichtiger Mensch sein, dass sich das finanziell überhaupt lohnen würde

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]
Kommentar ansehen
23.05.2013 20:00 Uhr von xDP02
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"denn nur durch Werbung wird man überhaupt aufmerksam auf Produkte."

Du liegst sowas von daneben. Ich gucke kein TV und habe Adblock installiert, demnach reduziert sich die Werbung die mich beeinglusst höchstens auf Plakatwerbung oder Radiowerbung, welche ich grundsätzlich eher ignoriere oder uninteressant finde, dennoch gibt es durch Hilfe des Internets 20 millionen Wege sich über ein Produkt seines Interesses zu informieren oder etwas davon zu erfahren.

Werbung empfinde ich als etwas sehr überholtes. Produktsuche und Produktvergleiche im Internet ist die "Werbung" auf die es ankommt. Ein gutes Produkt spricht sich herum.
Kommentar ansehen
24.05.2013 00:56 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@xDP02

Genau das ist doch das Problemdenken, nicht jeder hat die Lust und/oder Zeit, sich großartig zu informieren bevor man etwas erwirbt. Ist ja schön und gut, wenn ihr das tut, aber das könnt ihr nicht für die gesamte Menschheit pauschalisieren. Nur weil ihr in allem das schlechte sehr, müsst ihr es nicht auf die übertragen, die es nicht so sehen.

Hier geht das menschliche Denken grundsätzlich danach, dass die Firmen mit dem meisten Umsatz auch die besten Dienstleistungen anbieten (Sonst hätten sie besagten Umsatz nicht) und sich somit auch die aufwändigste und protzigste Werbung leisten können

Du nimmst unterbewusst mehr Werbung wahr, als du denkst, dafür gibt es in dieser Welt großartige Marketinggenies, die sie elegant aber effektiv verpacken.
Werbung befindet sich überall, versteckt und offensichtlich, aber du nimmst sie im Endeffekt immer wahr und wenn du dir auch nur die Umrisse des Logos merkst, war es bereits erfolgreiche Werbung

"Ein gutes Produkt spricht sich herum"
Da tun die Herumsprecher aber auch nicht viel weniger als werben

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?