22.05.13 11:31 Uhr
 934
 

Fürstentum Asturien benennt christliche Feiertage im Schulkalender um

Im Fürstentum Asturien möchte die Regierung, den christlichen Einflüssen in der spanischen Kultur entgegenwirken. Die Unterrichtsministerin Doña Ana González Rodríguez hat nun per Rundbrief eine Tilgung katholischer Feiertage im Schulkalender angeordnet.

Begriffe wie "Heilige Woche" (Karwoche) und "Weihnachten" sollen künftig nicht mehr im Schulkalender vorkommen. Die Begriffe sollen durch Worte ersetzt werden, die nicht mehr an das Christentum erinnern und die für alle Bevölkerungsgruppen akzeptabel wären.

Die spanische Überwachungsstelle für Religions- und Gewissensfreiheit OLRC fordert von der Ministerin, ihre "laizistischen Bestrebungen" abzulegen und ihre Entscheidung zurückzunehmen. Sie soll ihren Beschluss offen begründen und mit allen betroffenen Gruppierungen darüber diskutieren.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Spanien, Katholische Kirche, Feiertag, Fürstentum
Quelle: www.katholisches.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 13:47 Uhr von maxyking
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich gut. Man sollte eher neutrale Feiertag einfügen, am Weltnuttelatag zum Beispiel kann man wenigstens für was Reales dankbar sein.
Kommentar ansehen
22.05.2013 14:39 Uhr von ohyeah
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ich finde das gut. mann muss die feiertage ja nicht abschaffen...

kulturelle weiterentwicklung nennt sich sowas.

da gibts eine andere glaubensgemeinschaft (ich glaube es war die religion des friedens) die würde töten für so eine idee!
Kommentar ansehen
22.05.2013 15:30 Uhr von Flow86
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@maxyking: seltssamerweise habe ich jetzt erst welt-nutten-tag gelesen, fände ich jetzt persönlich auch nicht so schlimm den einzuführen...
Kommentar ansehen
22.05.2013 16:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Denkt doch bitte an die armen Künstler, die zu Weihnachten ihre Weihnachtslesungen oder Weihnachts-CDs verkaufen wollen. Wenn man daraus jetzt den Bankenrettungs-Gedenktag macht oder das heilige Fest der Versicherungskaufleute kommt da keine richtige Stimmung auf.
Kommentar ansehen
23.05.2013 09:38 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Flow86

der Welt Nutten Tag ist am 6.9

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?