22.05.13 11:23 Uhr
 503
 

NASA veröffentlicht spektakuläre Satellitenbilder des Monster-Tornados

Die US-Weltraumbehörde NASA hat jetzt spektakuläre Satellitenbilder des Tornados veröffentlicht, welcher vor wenigen Tagen in Oklahoma wütete.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Tornado rund 600 Mal so stark war wie die Atombombe, die 1945 auf Hiroshima abgeworfen wurde.

Der Tornado konnte nur deshalb so verheerend werden, weil viele Faktoren wie die Luftfeuchtigkeit und die entsprechenden Temperaturen perfekt aufeinander trafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Aufnahme, Monster, Tornado, Oklahoma
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 11:32 Uhr von Marknesium
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Tornade mit einer Atombombe vergleichen?
und dann noch sagen er wäre 600x stärker?


wie verblöded kann man sein?
Kommentar ansehen
22.05.2013 11:51 Uhr von hoss-cartwright
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Marknesium
Warum nicht ?

Alles was irgendwie was zerstöert hat eine Kraft , und die kann man doch berechnen .
Kommentar ansehen
22.05.2013 15:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte das wie Marknesium.

Einen Asteroideneinschlag kann man sicher mit einer Atombombe vergleichen, aber nicht so etwas wie einen Wirbelsturm.

Hätte der wirklich die 600fache Kraft Hiroshima-Bombe gehabt, müsste jetzt ganz Oklahoma plattes Land ohne Gebäude sein.
Kommentar ansehen
22.05.2013 17:47 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich auch dumm.
Wenn der Tornado die ganze Zeit auf einer Stelle bleibt hat er vllt die selbe Kraft aber 0 kaputt gemacht.

Bei der Atombombe sind auf der Stelle Tausende gestorben, genauso viele Verletzt und eine ganze Stadt wurde zerstört.
Der Tornado? Das waren 24 Menschen. Dazu können die Sofort alles neubauen und müssen nicht paar Jahre warten bis die Strahlung weg ist
Kommentar ansehen
05.06.2013 14:31 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde spektakulär was Spektakulator78 alles so spektakulär findet.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?