22.05.13 09:54 Uhr
 228
 

Deutschland: Erstmals seit Jahrhunderten Wisent-Baby in freier Wildbahn geboren

Erst im letzten Monat wurde eine Wisent-Herde in den deutschen Wäldern ausgesetzt (ShortNews berichtete). Jetzt gibt es Neuigkeiten: Es gibt Nachwuchs. Seit Jahrhunderten wurde kein Wisent mehr in freier deutscher Wildbahn geboren.

Das Wisent-Baby ist putzmunter und wurde auf den Namen "Quintus" getauft. Das Tier scheint völlig gesund zu sein. Ehe man die Herde aussetzte, wurden vier Wisent-Babys in Gefangenschaft geboren.

Die Herde lebt in den Wäldern bei Bad Berleburg. Wanderer hatten den Nachwuchs entdeckt. Es wird empfohlen, sich der Herde nicht zu nähern, da die Wisent-Mutter sich sehr beschützend aufstelle. Man soll Mutter und Kind also in Ruhe lassen und Abstand halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Baby, Geburt, Kalb, Wisent
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza
Tanzverbot: "Bund für Geistesfreiheit" plant "Heidenspaß-Party" für Karfreitag
USA: Ivanka Trump vermehrt Vorbild für Schönheitsoperationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?