22.05.13 09:52 Uhr
 308
 

Niederlande: Olivenöl-Regulierung - Premierminister Rutte nennt EU-Regel "bizarr"

Der niederländische Premierminister Mark Rutte regt sich derzeit über eine neue EU-Regulierung auf. Die neue Regel der Europäische Kommission sieht nämlich vor, dass nachfüllbare Fläschchen mit Olivenöl künftig auf den Tischen in Restaurants verboten sind (ShortNews berichtete).

Brüssel sagt nämlich, dass die Flaschen mit Olivenöl künftig versiegelt und etikettiert sein müssen, damit der Kunde weiß, was er da zu sich nimmt. Außerdem soll so die Produktqualität garantiert werden. Die Nachfüller am Tisch wären somit dann verboten.

Rutte sagt, dass die Niederlande nachdrücklich gegen diese Regulierung gestimmt haben, aber dass man von einer Mehrheit überstimmt wurde. Er nennt die neue Regel "bizarr". Sie sei eine zusätzliche Last für die Gastronomie und außerdem schlecht für die Umwelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niederlande, Regel, Premierminister, Regulierung, Olivenöl, Mark Rutte
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NL: Premier Mark Rutte gibt überraschend Pianokonzert am Bahnhof für Reisende
Niederlande: "Flüchtlinge müssen sich anpassen", sagt Premierminister Mark Rutte
Niederlande: Journalist kauft syrischen Pass für Premier Mark Rutte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 10:10 Uhr von saber_
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
ich persoenlich halte diese entscheidung eigentlich sehr gut fuer den endverbraucher!

sofern man diese einwegbehaelter wirklich nichtmehr befuellen kann hat es doch nur vorteile fuer den kunden!



es ist ja nichts neues das in den beliebten urlaubslaendern olivenoel auch selber hergestellt wird.... genauso wie dort auch selber schnapps gebrannt wird.... und rauskommen tut oft nur der groesste schrott!

die leute wollen von den besuchern nur das geld... da ist dann billigste olivenpansche genau richtig... und man verkaufts noch als spezialitaet
Kommentar ansehen
22.05.2013 10:49 Uhr von Jaecko
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"damit der Kunde weiß, was er da zu sich nimmt"

In manchen Restaurants hab ich da mehr Bedenken an dem, was da aus der Küche kommt als an dem Öl aufm Tisch.
Kommentar ansehen
22.05.2013 13:05 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jaecko

und weil aus der kueche dreck kommst kann direkt auch noch dreck in der flasche am tisch stehen?
Kommentar ansehen
22.05.2013 13:40 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"damit der Kunde weiß, was er da zu sich nimmt"

Ich glaube dass dann auch nur die wenigsten wissen was sie da zu sich nehmen. Aus dem was auf der Flasche steht werden wohl die wenigsten schlau.
Man kann nämlich auch schlechtes mit den schönsten Worten umschreiben, so dass es nur sehr wenige kapieren. Was bringt das dann?
Der Regulierungswahn der EU geht viel zu weit.
Aber er entspringt auch einer gewissen Logik. Immerhin sitzen da hochbezahlte Herrschaften, die ja eine Existenzberechtigung für sich schaffen müssen, um ihre hochbezahlten Jobs auch zu behalten. ;-)
Kommentar ansehen
22.05.2013 13:46 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saber:

"und weil aus der kueche dreck kommst kann direkt auch noch dreck in der flasche am tisch stehen?"
Aber klar doch. Dann ist es doch sowieso egal ob das miese Olivenöl, das in der Küche schon verwendet wird, dann auch noch am Tisch steht damit der Gast seine Speisen noch verfeinern kann.
Da könnte dann auch das beste Olivenöl am Tisch stehen - das macht das Kraut dann auch nicht mehr fett. ;-)
Man weiß immer noch nicht was in der Küche verwendet wird.
Da nehmen sie die billigsten Zutaten in der Küche, wo der Verbrauch auch viel höher ist und nur um den Schein zu wahren steht dann ein teureres Olivenöl auf dem Tisch.
Was hat der Kunde gewonnen? Nichts! Ausser vielleicht ein paar gut gewischte Augen. ;-P
Kommentar ansehen
22.05.2013 14:36 Uhr von Ken Iso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum bekommen die das mit der Lebensmittel-ampel oder der Veröffentlichung schmutziger Betrieben nicht hin?

Aktionismus.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NL: Premier Mark Rutte gibt überraschend Pianokonzert am Bahnhof für Reisende
Niederlande: "Flüchtlinge müssen sich anpassen", sagt Premierminister Mark Rutte
Niederlande: Journalist kauft syrischen Pass für Premier Mark Rutte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?