22.05.13 08:21 Uhr
 3.030
 

Fußball: Robert Lewandowski will angeblich nur zum FC Bayern

Am Samstag nach dem Champions-League-Finale wird Robert Lewandowski verkünden, wo er in Zukunft spielen wird.

Intern beim BVB soll er schon verkündet haben, wo er ausschließlich hin will und zwar zu den Bayern. Er soll wortwörtlich gesagt haben: "Ich will nur zu Bayern".

Jedoch will man das von Seiten des BVB angeblich nicht sehen, so dürfe Lewandowski zwar für 30 Millionen Euro wechseln, aber nur zu Chelsea oder Real Madrid.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Transfer, Robert Lewandowski
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 10:23 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Naja, sollte das wirklich stimmen, dann muss er jetzt halt noch irgendwie ein Jahr beim BVB aushalten, dann kann er sicherlich zum FCB. Seine Berater haben da einfach schlecht verhandelt, er hätte es eher wie Götze machen sollen, dann würde er jetzt nicht bei Dortmund festhängen...
Kommentar ansehen
22.05.2013 10:45 Uhr von Hiesl
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na dann wechselt er im Jahr drauf für Nix !! Noch besser !!
Kommentar ansehen
22.05.2013 11:41 Uhr von Radif
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Nach der klatsche die die bayern am Samstag bekommen überdenkt er sich das vielleicht nochmal^^
Kommentar ansehen
22.05.2013 11:52 Uhr von Thunder2001
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Radif

Aus was schließt du das? Doch nicht etwa durch das überragende Spiel der Dortmunder gegen Hoffenheim am Samstag? ;-)
Kommentar ansehen
22.05.2013 12:22 Uhr von Allmightyrandom
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Sowas von albern...

Wer war Lewandowski bevor er bei Dortmund war? Ein Fußballerischer niemand. Er hat Jahre gebraucht und mehrere hundert dicke Chancen liegen gelassen, Klopp hat ihn immer wieder aufgestellt und nach JAHREN wird er auf einmal erfolgreich und gut. Und als Dank: Nichts wie weg.

Hätte er vor 3 Jahren bei den Bayern statt bei Dortmund im Aufgebot bestanden - er hätte bis heute keine 90 Minuten Spielzeit zusammen, wäre immer noch total unsicher und ein Chancentod.

Auch Götze ist nur dahin gekommen wo er steht weil er in Dortmund soviel Spielpraxis bekommen hat.

Ich finde den Zeitpunkt des Wechsels fraglich, jetzt wo es richtig läuft gehts dem großen Geld nach - alles was man gemeinsam in den letzten Jahren geleistet und erreicht hat ist auf einmal egal. Aber das zeichnet leider viele Profis aus.

Ein hoch auf DEDE!
Kommentar ansehen
22.05.2013 13:06 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom:
"...jetzt wo es richtig läuft gehts dem großen Geld nach - alles was man gemeinsam in den letzten Jahren geleistet und erreicht hat ist auf einmal egal..." <-- Die Illusion dass im Profifußball was anderes regiert als das Geld, die habe ich schon vor 25 Jahren aufgegeben.
;-P
Mit Sport hat das doch noch nie viel zu tun gehabt. Geld, Geld und nochmal Geld - das ist das was zählt.
Da geben die einen Vereine für einen Spieler mehr Geld aus, als andere Vereine als Jahresetat für sich haben. ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
22.05.2013 13:10 Uhr von sub__zero
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom
"Wer war Lewandowski bevor er bei Dortmund war?"
polnischer Torschützenkönig der Saison 09/10 - oder willst du uns erzählen, dass der BVB 4,5 Mio. für sein nettes Lächeln bezahlt hat?


"Er hat Jahre gebraucht und mehrere hundert dicke Chancen liegen gelassen, Klopp hat ihn immer wieder aufgestellt und nach JAHREN wird er auf einmal erfolgreich und gut. Und als Dank: Nichts wie weg."

Häää???
Er spielt jetzt seine 3. Saison für den BVB.
10/11: war mehr durchwachsen: wenig Tore, aber er hat auch die wenigsten Spiele von Anfang an beschritten bzw. wurde 18x eingewechselt, war wohl nur als Backup für Barrios gedacht, trotzdem war er der beste Joker der 1. Fußball-Bundesliga.
11/12: 22 Tore in der Buli, 35 insgesamt...nette Bilanz für einen 23-jährigen
12/13: 24 Tore in der Buli, 38 insgesamt...nette Bilanz für einen 24-jährigen

Von welchem "Chancentod" Lewandowski redest du eigentlich?
Kommentar ansehen
22.05.2013 13:31 Uhr von fallobst
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ allmightyrandom

genau, Dede wurde trotz Loyalität gnadenlos aussortiert als seine Leistung nicht mehr genügte. Da war nichts mit Loyalität von den Seiten Dortmunds. Oder ist für dich Loyalität eine Einbahnstraße? Die Vereine und sogenannte Fans (die einen heute feiern und morgen hassen und hasserfüllt beleidigen) dürfen also Loyalität einfordern, aber brauchen keine zu geben, da ja der Erfolg des Vereins über allem steht...

So ein bigottes Verhalten und Denken ist einfach nur unreflektiert und verlogen. Aber das wiederum trifft leider auf allzu viele Fußballfans zu, die außer Fußball nichts im Leben haben.
Kommentar ansehen
22.05.2013 13:51 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sub_Zero:

2011/2012 hat Dortmund eine überragende Saison gespielt - und ein Weltklasse-Stürmer hätte in der Spielzeit 30+ Tore erziehlt...

In der Championsleague hat man eher gesehen was er zu dem Zeitpunkt konnte wenn es um Spiele auf TOP-Niveau ging...

Die Leistung die er gegen Real im Hinspiel gezeigt hat war um Welten besser als alles was noch ein Jahr vorher von ihm kam!

Und Torschützenkönig der zweiten polnischen Liga.... was war Barrios doch gleich?

Was nutzt es die Torjägerkanone in schwachen 2. Ligen zu holen? Sicher - auch eine Leistung die man erstmal bringen muss ( ich könnte das gewiss nicht ;) ), aber gegen wen hat er sich denn da durchgesetzt?

Einen fertigen Torjäger hat Klopp sich damals nicht geholt - sondern einen Spieler mit Potential, das erstmal geweckt werden musste...

"Dede wurde trotz Loyalität gnadenlos aussortiert"

Und ich dachte Dede ist gegangen weil er noch ein paar Jahre spielen wollte - in Dortmund aber immer nur Nummer 2 hinter Schmelzer gewesen wäre.
Kommentar ansehen
22.05.2013 15:19 Uhr von MadAxx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
stellt Euch mal vor, der verkackt im Spiel ein - zwei "Hundertprozentige", und verkündet nach dem Spiel einen Wechsel zu den Bayern, was dann los ist.....
Kommentar ansehen
22.05.2013 15:56 Uhr von sub__zero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Allmightyrandom

"2011/2012 hat Dortmund eine überragende Saison gespielt - und ein Weltklasse-Stürmer hätte in der Spielzeit 30+ Tore erziehlt... "
Der letzte Torschützenkönig mit 30+ Toren war Gerd oder Dieter Müller und das ist schon eine Weile her.

"Und Torschützenkönig der zweiten polnischen Liga.... was war Barrios doch gleich? "
Lewandowski kam von Lech Posen, polnischer Meister 2010 - nix zweite Liga.
Barrios war Stürmer bei Colo Colo, Chiles Abo-Meister. Der Junge hatte dort fast mehr Tore als Spiele auf dem Konto, und beim BVB???
39 Tore in 83 Spielen...
Während man Lewendwoskis Potential geweckt hat, hat man das von Barrios beim BVB erstickt...oder?

"Einen fertigen Torjäger hat Klopp sich damals nicht geholt - sondern einen Spieler mit Potential, das erstmal geweckt werden musste..."

Nochmal: Lewandowski kam als Torschützenkönig der ERSTEN polnischen Liga. Es war übrigens sein erstes oder zweites Jahr in der ersten Liga.
Deiner Version nach war Lewandowski ein kleiner dummer Junge, der sich nicht mal die Schuhe zubinden konnte...und dann, zig Jahre, dutzende von Bundesligaspielen und hunderte von Chancen später ist er wer - weil Klopp immer an ihn geglaubt, gearbeitet und ihm immer die Schuhe zugebunden hat....NEIN, er war von Anfang an ein Volltreffer!!!

Sorry, aber ihr BVB-Fans seit echt komisch drauf...
Kommentar ansehen
23.05.2013 17:20 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ sub_zero

sorry ihr Bayernfanboys seit doch alle Intelligenz-Legastheniker

Naaa merkst du was oder haben sich die oberen Hirnwindungen vom vielen Weißbier schon verabschiedet?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?