22.05.13 06:36 Uhr
 222
 

Koordinationsrat der Muslime fordert besseren Schutz der Moscheen in Deutschland

Aktuell fordert der Koordinationsrat der Muslime (KRM) einen besseren Schutz der Moscheen in Deutschland. Seit dem fünften Mai habe es vier Übergriffe auf Moscheen in ganz Deutschland gegeben, zuletzt am 20. Mai in Rheinland-Pfalz.

Vergangenes Jahr gab es nach Angaben der Koordinationsrates insgesamt neun Brandanschläge auf Moscheen und 18 Fälle des Vandalismus in der gesamten Bundesrepublik. Aus diesem Grund fordern nun die Verbände der Muslime in Deutschland einen verbesserten Schutz der islamische Gotteshäuser.

Nach Aussage des KRM-Sprechers Aiman Mazyek, würden die Hassdelikte und Übergriffe auf muslimische Bürger gegenwärtig ansteigen, weshalb ein besonderer Schutz erforderlich sei. Außerdem wollen die muslimischen Verbände so eine "gesamtgesellschaftliche Bedrohung" nicht mehr dulden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Schutz, Moschee, Muslime, Koordinationsrat
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2013 07:30 Uhr von b-is
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Schon klar, fordern ........ und zwar mit nach- Druck..... was der ISLAM im allgemeinen so anrichtet ist ja auch egal, die Hauptsache so ein Musel fordert. Das die Musels hier Gäste sind ( gibt natürlich auch Ausnahmen, die sich hier integriert haben ) und es sich nicht gehört, erst einmal zu fordern, sondern sich erst einmal zu integrieren, geht denen gar nicht in den Kopf. Aber, wir brauchen ja noch mehr dieser hochqualifizierten. Also, auch von dieser Sorte ..... immer rein nach Deutschland! .. solange hier noch was zu holen ist
Kommentar ansehen
22.05.2013 09:22 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ob nun Leute Moscheen angreifen oder Muslime Leute, die Täter sind immer hinloses, feiges Pack, denn beides ist falsch.

Dass es viele kriminelle Muslime gibt, ist ja nun durch die polizeilichen Kriminalitätsstatistiken belegt, aber es bringt überhaupt nichts, deswegen Moscheen zu beschädigen oder wahrlos Muslime anzugreifen.

Wenn überhaupt, dann muss man die Schlägertypen bekämpfen, denn die haben das auch verdient. Der normale Durschnittsmoslem verprügelt keinen, genau wie der Durchschnittschrist.

Ausländische Schläger/Extremisten und deutsche Schläger/Extremisten alle in einen Sack stecken und mit dem Knüppel drauf, man trifft nie den falschen. Vielleicht kann man die auch in ein Stadion stecken und sie können dann einander verprügeln.

Dann kann man noch Snacks verkaufen: "Otternasen, frische Otternasen!"
Kommentar ansehen
22.05.2013 21:36 Uhr von opa2012
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie bekommen den gleichen Schutz wie christliche Einrichtungen.
Ansonsten gibt es "gute" Sicherheitsdienste.

Jehova!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?